Musikzug begeistert nicht nur am Instrument

Die Flötengruppe unter der Leitung von Annemarie Linde (rechts unten) gestaltete den Auftakt.

Erstmals zeigt die Gruppe auch ihr gesangliches Talent

Gerne weicht der Musikzug der Feuerwehr Bockenem zu seinen Konzerten in die Kirche nach Schlewecke aus. So war es auch beim diesjährigen Adventskonzert.
Schon zum  Auftakt, den wieder der Nachwuchs gestaltete, war das Gotteshaus bis auf den letzten Platz besetzt. Die Flötengruppe wird von Annemarie Linde geleitet.

Drei der Kinder wechseln nun zur Einzelausbildung am Instrument und bedankten sich mit einem kleinen Geschenk bei ihrer Ausbilderin. Vor der Kaffeepause zeigten dann auch die Nachwuchsbläser unter der Leitung von Alexander Rath ihr erlerntes Können.
Nach der Pause kamen dann die „Großen“ an die Reihe. Sie hatten sich ein buntes Programm ausgewählt. Traditionelle Weihnachts- und Winterlieder bis hin zu modernen Tönen war alles dabei. Zwischendurch sang der Chor des Pfarrverbandes. „Einige Mitglieder hatten angeregt, dass wir auch mal etwas singen könnten. Mit etwas Unterstützung entstand dann ein einzigartiger, neuer Chor“, kündigte Leiter Thomas Linde das neueste Projekt des Musikzuges an. Unter der Leitung von Stephanie Klar-Berking gab es dann ganz neue Töne zu hören. Nicht nur an den Instrumenten, sondern auch selbst singend begeisterten sie ihre Zuhörer.
Als nach knapp drei Stunden die letzten Töne verklungen waren, gab es noch einmal langanhaltenden Applaus. Und wer nach dem Konzert noch nicht in Weihnachtsstimmung war, hatte irgendetwas falsch gemacht.