Nachwuchs der Bockenemer Schützen gut aufgestellt

Auch Ehrungen für treue Mitglieder standen beim Schützenverein zu Bockenem auf der Tagesordnung; rechts: Vorsitzender Holger Imholz. Foto: Vollmer

Vergangenes Jahr stand ganz im Zeichen des 140-jährigen Bestehens / Treue Mitglieder ausgezeichnet

Im vergangenen Jahr musste der Schützenverein zu Bockenem von 1871 tief in die Tasche greifen. Im Sommer gab die Heizungsanlage im Schützenhaus ihren Geist auf. „Dank einer klugen Ausgabepolitik unseres Schatzmeisters hatten wir in den letzten Jahren ein Polster für diesen Fall bilden können“, erläuterte der Vorsitzende Holger Imholz in der Jahresversammlung.
Im Jahr 2011 fanden vier Arbeitseinsätze statt, bei denen verschiedene Instandhaltungsmaßnahmen im Fokus standen. Allerdings sei die Teilnahme an diesen Aktionen sehr rückläufig, so dass der Vorstand sich nun Gedanken darüber macht, wie er die Mitglieder zum Mitmachen animieren kann. Derzeit zählt der Verein 95 Mitglieder.
Als erfreulich wertete der Vorsitzende den Besuch des Königsballs. 70 Personen nahmen daran teil. „Wir hoffen, dass die Resonanz auch weiterhin so gut ist“, so Holger Imholz. Verschiedene Veranstaltungen standen ganz im Zeichen des 140-jährigen Bestehens des Bockenemer Schützenvereins. Allerdings sei der „Tag der offenen Tür“ sehr schlecht besucht gewesen. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern, die sich an den Aktivitäten anlässlich der Hansetage beteiligt hatten.
Einen erfreulichen Bericht gab auch Jugendleiter Sven Voss ab. Bei der Landesmeisterschaft in Hannover holten die Bockenemer drei Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Dazu kommen sieben Kreismeistertitel. Gut kam auch die Jugendfreizeit am Weissenhäuser Strand an. „Ingesamt gesehen war 2011 das erfolgreichste Jahr für unsere Jugendlichen überhaupt“, erklärte Sven Voss.
Positiv fiel auch der Bericht von Schießsportleiter Christian Schilke aus. Er hob besonders die Leistung von Hendrik Crome hervor, der mit der Freien Pistole an der Deutschen Meisterschaft teilgenommen hat.
In der Hauptversammlung zeichnete der Vorsitzende drei treue Mitglieder aus. Willi Grabow, Clemens Notzon und Frank Michael Sieling nahmen die silberne Verbandsnadel für 15-jährige Zugehörigkeit in Empfang. Beim Monatspreisschießen lag im Jahr 2011 Siegmund Maslow vorn. Er landete auch den besten Teiler (17,4).