NDR-Fernsehen berichtet live aus Ilde

Montag Mahnfeueraktion der Bürgerinitiativen gegen die geplanten Mega-Masten

NDR Fernsehen „Hallo Niedersachsen“ berichtet „Live“ aus Ilde

Ilde (ber). Zur Mahnfeueraktion der Bürgerinitiativen entlang der derzeitigen Vorzugstrassen hat der NDR sein Kommen angekündigt. „NDR Niedersachsen“ will am Montag, 4. Oktober, von 19.30 bis 20 Uhr in einer „Live-Schaltung“ vom Osterfeuerplatz, An der Harplage, in Ilde dabei sein, wenn die Bürgerinitiative mit Mahnfeuern entlang der geplanten 380-kV-Höchstspannungsleitung gegen die Errichtung von Mega-Masten protestiert und für ein Pilotprojekt in Erdverkabelung (HGÜ-Technik) wirbt.
Der Ortsvorsteher von Groß-Ilde, Karl-Heinz Hodur, hatte im Vorfeld dieser Protestaktion die Feuerwehren, Bürgermeister und Ortsvorsteher der im Bockenemer Bereich liegenden Orte koordiniert. Entlang der Trasse werden unter dem Motto „Lichter statt Masten“ Mahnfeuer und Warnleuchten vom Landkreis Northeim bis zum Landkreis Peine leuchten.
Bereits um 16 Uhr will der NDR vor Ort sein, um vor Einbruch der Dunkelheit noch Aufnahmen von der schönen Landschaft im Ambergau machen zu können. Auf dem Osterfeuerplatz in Ilde übernimmt die Ortsfeuerwehr den Brandsicherheitsdienst und sorgt mit kühlen Getränken und Gegrilltem für das leibliche Wohl der Trassengegner.