Neue City-Wippe in der Sitzmulde wurde offiziell eingeweiht

Ortsbürgermeister Siegfried Berner und die Gewerbevereinsvorsitzende Sylvia Klingemann gaben die neue Wippe in der Sitzmulde frei.

Gewerbeverein hatte über mehrere Jahre das Geld gesammelt / Weitere Vorschläge zur Veränderung werden derzeit beraten

Die Sitzmulde auf dem Buchholzmarkt hat ein neues Spielgerät erhalten. Als gemeinsames Projekt von Gewerbeverein, Ortsrat Bockenem und der Stadtverwaltung wurde das Geld über mehrere Jahre bei Veranstaltungen und Tombolen des Gewerbevereins gesammelt und als Spende an die Stadt gegeben. Letztlich wurde das Modell „City-Wippe“ ausgewählt.
Am vergangenen Sonntag um Punkt 14 Uhr wurde die Wippe durch die Vorsitzende des Gewerbevereins Sylvia Klingemann und Ortsbürgermeister Siegfried Berner freigegeben. Das Ortsoberhaupt freute sich, dass nach etlichen Monaten der Vorbereitung das schöne Spielgerät noch im Sommer an die Kinder der Stadt übergeben werden kann und damit ein weiterer kleiner Schritt zur Steigerung der Attraktivität des Marktplatzes getan wurde.
Er dankte im Namen aller Bürger und des Ortsrates dem Gewerbeverein und der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank ging auch an die Mitarbeiter des Bauhofes, die den Ortsrat beim Aushub der Baugrube und beim Aufstellen der Baugrube unterstützt hatten.
Der Termin der Einweihung Wippe war bewusst auf den Zeitpunkt des Flohmarktes vom Kinderschutzbund gelegt worden, damit die Wippe gleich von vielen Kinder ausprobiert werden konnte. Dies war dann auch der Fall. Nachdem das Absperrgitter geöffnet wurde, nahmen die Kinder ihr neues Spielgerät gleich in Beschlag.
Für die weitere Gestaltung der Sitzmulde auf dem Marktplatz liegen bereits weitere Vorschläge vor. Den Ortsrat wird das Thema also auch noch in den nächsten Sitzungen weiter begleiten.