Neues Logo der Oberschule Bockenem enthüllt

Das neue Logo der Oberschule. Von rechts die Künstler der drei erstplatzierten Entwürfe: Jayqueline Bode, Janina Felchner und Maike Niepel.

Drei beste Entwürfe prämiert / Beim „Tag der offenen Tür“ Einblicke in Projekte und Profile geboten

Von Daniel Hinz
Bockenem

Stück für Stück bekommt die Oberschule in Bockenem alles, was sie braucht. Nachdem im Laufe des Jahres der Name festgelegt wurde, gibt es nun auch ein neues Logo. Enthüllt wurde es im Rahmen des „Tages der offenen Tür“. Damit ging ein halbjähriger Wettbewerb zu Ende, denn die Schüler selbst haben es gestaltet. „Wir wollten die Jugendlichen mit einbeziehen. Es gab eine riesige Resonanz, insgesamt wurden über 80 Vorschläge eingereicht“, erläutert Nina Vorlob, die den Wettbewerb als Lehrerin mit begleitet hat. Von den 80 Entwürfen wurden zehn vom Schulvorrstand und der Elternschaft ausgewählt, über die alle Schüler in ihren Klassen abstimmten. Am Ende setzte sich der Vorschlag von Janine Felchner durch. Dieser wurde mit dem Schulgebäude als Hintergrund kombiniert – eingereicht von Lehrer Dirk Dräger. Ein Grafiker peppte alles noch ein wenig auf, und das neue Logo war fertig. Die drei Erstplatzierten der über 80 ursprünglichen Entwürfe bekamen von der Schule als Dank ein Präsent überreicht. Hinter Janine kamen Maike Niepel und Jacqueline Bode auf die Plätze zwei und drei.
Auch ansonsten gab es im Rahmen des Tages der offenen Tür einiges zu sehen. Neben naturwissenschaftlichen Experimenten und Musikalischem auf der Bühne in der Pausenhalle, konnte sich in der Turnhalle und auf dem Pausenhof sportlich betätigt werden. Auch kulinarisch blieben keine Wünsche offen. Viele Verwandte und Freunde der Oberschüler nutzen die Gelegenheit, um sich auch über die verschiedenen Projekte und Profile zu informieren: Comenius-Projekt, der Austausch mit Thornbury, die Schulsanitäter, das Buddy-Projekt, Forscher- und Kreativprofil, die Berufsorientierung – es gab viel zu entdecken für die Besucher. Auch die zukünftigen Fünftklässler von der Grundschule konnten sich ihre neue Schule schon einmal genau anschauen.
Am Ende des Nachmittages kam der große Auftritt der Theater-AG unter der Leitung von Ursula Hanelt. Sie zeigten das Stück „Das Märchenkartell“. Mehr dazu in einer der nächsten Ausgaben des „Beobachter“.