„Nicht immer nur Einzelmeinungen diskutieren!“

Leerstände in der Bockenemer Innenstadt – wie kann die Einzelhandelssituation in der Stadt verbessert werden? (Foto: Klaube)

Was tun gegen die Leerstände in Bockenemer Innenstadt? Bürgermeister erwartet Gutachten im Sommer

Bockenem (LB). Die Zahl der leeren Schaufenster in der Kernstadt ist etwas kleiner geworden. Mittlerweile werden viele als Ausstellungs- beziehungsweise Werbefläche genutzt. So gibt es beispielsweise auf dem Buchholzmarkt inzwischen zwei Stellen, wo Bilder gezeigt werden. Nimmt man den Kulturladen sowie die Fenster der Stadtbibliothek und der MiA-Agentur hinzu, so ist der Buchholzmarkt dort, wo es früher Geschäfte gab, heute zu einer kleinen Kulturmeile mutiert.
Dennoch wissen alle in der Stadt um die tatsächlichen Leerstände. Was ist zu tun? – so die Frage, die man sich in der „Ambergaumetropole“ – eine Bezeichnung, um die es in der Vergangenheit sehr still geworden ist – stellt? Und wie soll es weitergehen?
Eine Initiative dazu hat jetzt die Stadt gestartet. Auf einstimmigen Ratsbeschluss hin wurden 10.000 Euro bereitgestellt für ein Gutachten, für das sich eine Firma aus Lübeck angeboten hatte. Dieses sogenannte Einzelhandelskonzept setzt sich zum Ziel, Wege aufzuzeigen, wie die negative Situation für den Bockenemer Einzelhandel gegebenenfalls überwunden werden kann. Dabei sollen vorrangig die unterschiedlichen Interessen koordiniert werden. In diesem Zusammenhang soll auch Klarheit darüber geschaffen werden, was den eigentlichen zentralen Versorgungsbereich der Stadt ausmacht. Diesbezüglich existiert nämlich keine Festlegung. Das führt dazu, dass in vielen Einzelfällen immer wieder erst beim Landkreis angefragt werden muss und dieser dann entscheidet.
Die gesamte Situation müsse von Grund auf einmal betrachtet und bis in Details hinein durchleuchtet werden, ist sich Bürgermeister Martin Bartölke sicher. Es gehe nicht an, immer nur Einzelmeinungen in den Gremien zu diskutieren, wie das bislang meist geschehe. Das Gutachten dieser Firma erwarte man in diesem Sommer; darauf aufbauend, könnte der Rat noch in diesem Jahr Entscheidungen treffen.