Notendurchschnitt 1,5: Weule-Förderpreis für Adnan Hesso

Bürgermeister Martin Bartölke gratuliert dem jungen Preisträger Adnan Hesso; links dessen Klassenlehrer Joachim Albrecht. Foto: Klaube (Foto: Klaube)
Bockenem (LB). Die Gemeinnützige Hartmut & Suse Weule-Stiftung, die aus Anlass des 200. Geburtstages des Gründers der Bockenemer Turmuhren- und Glockenfabrik, Johann Friedrich Weule, im vorigen Jahr geschaffen wurde, unterstützt und fördert das Turmuhrenmuseum, die Stadtkirche und die Hauptschule als Zweig der jetzigen Oberschule. Die Schule betreffend gibt es einen Schulförderpreis für besondere Leistungen des schulischen oder sozialen Bereichs, der schon im Stiftungsjahr 2011 an zwei Absolventinnen vergeben werden konnte.
In diesem Jahr ging diese Auszeichnung an den in Syrien geborenen Adnan Hesso. Der junge Mann ist in allen Fächern der beste Schüler der Klasse 10a, hat das ganze Schuljahr über gute bis sehr gute Leistungen erbracht und erzielte im Abschlusszeugnis die Note 1,5. Darüber hinaus wussten bei der von Bürgermeister Martin Bartölke vorgenommenen Auszeichnung sowohl Schulleiter Dietmar Hedrich als auch Klassenlehrer Joachim Albrecht und die Berufseinstiegsbegleiterin Annette Nickel zu berichten, dass Adnan den Lehrern gegenüber stets ein tadelloses Benehmen gezeigt habe. Die Einstellung, seine Schulleistungen zu verbessern, sei bei ihm in der 8. Klasse gefallen. Danach habe er „richtig gearbeitet“ und sei in den Fächern Englisch und Mathematik in die A-Kurse aufgestiegen.
Adnan selbst begründete bei der Preisübergabe seinen Leistungswandel damit, dass er sich damals entschlossen habe, den Realschulabschluss zu erzielen. Aus den Händen des Bürgermeisters bekam er an diesem Tag seitens der Stiftung einen Geldbetrag überreicht und als Geschenk der Stadt ein Buch. Die jährliche Auswahl der Schüler für diesen Förderpreis übernimmt die Schule.