„Ohrlaub mit Latinjazz und Rhythmus pur“

Heute Abend im Derneburger Glashaus: das Trio Coppo.
Bockenem/Holle (bo). Das Trio Coppo macht am heutigen Freitag um 20 Uhr im Glaushaus Derneburg seine Aufwartung. „Ohrlaub mit Latinjazz und Rhythmus pur“ heißt es dan.
Wenn Rolf Schawara (Drums und Percussion), Carsten Tamme (Querflöte und Gitarre) und Gunnar Hofmann (Akustik- und E-Gitarre) zusammen spielen, dann klingt es, als würden sie seit Jahren den Ton in einer New Yorker Bar angeben, in der sich Rhythmen von Exilkubanern mit groovigem Großstadt-Jazz mischen. Dabei zieht das Trio Coppo alle Register des Latin-Jazz – cubanische Rhythmen vermischen sich mit groovigen Improvisationen. Das Repertoire von Tom Jobim, Chick Corea über Al Di Meola bis Astor Piazzolla und eigenen Kompositionen wird mit überraschenden Arrangements und viel Spaß präsentiert. Musik, die man so noch nicht gehört hat. Eintritt: zwölf Euro / ermäßigt zehn Euro.

Das Glashaus
Schlossstraße 17,
31188 Holle/OT Derneburg
Telefon (05062) 9084-84
E-Mail: info@glashauskultur.de
Internet: www.glashauskultur.de