Opernklänge und Theaterstück auf Englisch beim Sommersingen

Sommersingen in der Grundschule Bornum: Das Schulorchester sorgte für den guten Ton. (Foto: Knoblich)

Grundschule Bornum verabschiedet Viertklässler / "Känguru"-Sieger ausgezeichnet

Von Karsten Knoblich, Bornum

Bevor es endlich in die lang ersehnten Ferien ging, stand in der Grundschule Bornum am Harz noch einmal das schon traditionelle Sommersingen auf dem Stundenplan. Dazu hatten sich auch in diesem Jahr viele Eltern eingefunden, vor allem die der Viertklässler. Sie wurden im Rahmen dieser fröhlichen Veranstaltung verabschiedet.
Den Auftakt machte das Schulorchester. Unter der Regie von Schulleiterin Christine Luther am Akkordeon wurde gemeinsam das Schullied gesungen. Anschließend zeigten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse mit der Aufführung des Theaterstücks "Snow White", dass sie in Englisch schon richtig fit sind. Dafür gab's natürlich tosenden Applaus. Und das galt auch für ihre Interpretation des Vogelfängerliedes aus der Mozart-Oper "Die Zauberflöte". Zwischendurch hatte das Schulorchester mit dem Lied von Cowboy Jim in den Wilden Westen entführt und die Jungen und Mädchen aus den Klassen 1 und 2a mit dem Tobi-Lied erfreut.
Auch einen kleinen "offiziellen" Teil gab es an diesem Morgen. So zeichnete Christine Luther die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs aus. Dabei mussten die Kinder mathematisches und logisches Verständnis unter Beweis stellen. Beste aus der 3. Klasse war Johanna Beddigs, gefolgt von Tom Harries. Bei den Viertklässlern landete Jakob Hirschler als Schulbester auf dem 1. Platz, Zweite wurde hier Madleen Hunze. Lehrer Friedrich Gräbig überreichte schließlich noch die Urkunden vom gemeinsamen Schwimmfest mit der Grundschule Bockenem im Stadtbad. Außerdem gaben die zehn jetzt ausscheidenden Streitschlichter ihre roten Mützen und Shirts an ihre frisch ausgebildeten Nachfolger aus der künftigen 4. Klassen weiter (Bericht folgt).
Den Kindern alle guten Wünsche mit auf den weiteren Weg gab seitens der Fördervereins der Grundschule Sonja Aschenbrenner. Damit der Abschied nicht zu schwer fällt und in den Sommerferien keine Langeweile aufkommt, überreichte sie den angehenden Fünftklässlern jeweils einen Zauberwürfel als Präsent. Mit dem Lied "Ferienzeit" verabschiedeten sich dann alle in selbige.