Peter Körber verabschiedet

Gunther Bode (links) und Bezirksleiter Andreas Arlt (rechts) mit den geehrten Mitgliedern.

DLRG-Ortsgruppe dankt dem langjährigen Schwimmmeister

Eigentlich wollte er nur ein paar Jahre bleiben. Eine Stelle in Heidelberg stand schon bereit, doch dann blieb er doch – der Liebe wegen. Seine Frau wollte nicht weg aus Bockenem. Die Rede ist von Peter Körber, seines Zeichen Schwimmmeister a.D.. Als er im Jahr 1975 aus Langenhagen in den Ambergau kam, war er einer der jüngsten Schwimmmeister Deutschlands. Er erlebte gleich den großen Umbau des Stadtbades mit und war auch beim bisher letzten Umbau 2011/12 federführend dabei. Nach nun 39 Jahren ist er in den Ruhestand getreten.

Dafür gab es bei der Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Bockenem noch einmal viele herzliche Worte, ein großes Dankeschön und viel Applaus. „Wir werden ihn als Schwimmmeister vermissen“, so der Vorsitzende Gunther Bode.
Ganz weg ist Körber natürlich noch nicht, denn auch weiterhin wird er der DLRG mit Rat und Tat zur Seite stehen. So hat er gemeinsam mit Dirk Bode seinen Schwimm-Lehrschein wieder aktiviert. Uwe Bode hat an einer Weiterbildungsmaßnahme für die Erste Hilfe teilgenommen
Bode erzählte in seinem Jahresbericht von einem eher ruhigen Jahr. Neben dem üblichen Wachdienst wurde am 1. Mai das traditionelle Anschwimmen begangen und auch an der „Langen Nacht“ im Freibad beteiligte sich die DLRG. Zusätzlich gab es von der Jugendgruppe in Zusammenarbeit mit Ulf Schliebaum zum Ende des Sommers eine Veranstaltung hauptsächlich für Kinder. Nach der Schwimmsaison wurden einige Arbeiten am Vereinshaus durchgeführt. Weitere Einsätze sind noch im März/April diesen Jahres geplant.
Im vergangenen Jahr wurden zwei Schwimmkurse mit insgesamt 17 Teilnehmern angeboten. Auch die weitere Ausbildung zu Rettungsschwimmern und Wachgängern liegt der Ortsgruppe am Herzen und wird weiter verfolgt. 65 Teilnehmer gab es bei der Erste-Hilfe-Ausbildung. Mit einer Abordnung fuhr man zur 100-Jahr-Feier des Bezirks Hildesheim. Insgesamt zählt die DLRG-Ortsgruppe 463 Mitglieder, darunter 168 Jugendliche.
Zum monatlichen Vereins-Stammtisch lädt die DLRG jeden ersten Freitag ab 20 Uhr in das Vereinsheim. Dort kann geklönt, gedartet oder Billard gespielt werden. Zuvor, von 18 bis 20 Uhr, veranstaltet die Jugend einen Jugendtreff mit wechselndem Programm.