Peter Mosig übernimmt wieder beim MTV

Viele Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft gab es beim MTV Bockenem zu verzeichnen.
 
Oda Saling und Peter Mosig umrahmen drei Leichtathleten, die im vergangenen Jahr mit guten Leistungen hervorstachen (von links): Felix Kölle, Fabian Döbbel und Marie Grube.

Versammlung wählt neuen Vorstand / Ehrung erfolgreicher Leichtathleten

Nicht nur über die Kooperation mit dem Tennisclub Ambergau wurde während der Jahreshauptversammlung des MTV Bockenem diskutiert (der „Beobachter“ berichtete). Auch die Neubesetzung einiger Vorstandsposten war vorzunehmen.

Nach dem Rücktritt des 1. Vorsitzenden Götz Bangert während der Versammlung 2014 hatte zunächst der vorherige Vorsitzende Peter Mosig kommissarisch übernommen. „Nach meinem Abschied im März 2013 hat mich der Restvorstand im April 2014 gebeten, den Verein nochmals zu unterstützen. Und ich habe es gern für den MTV getan“, so Mosig. Allerdings richtete er auch einige kritische Worte an die anwesenden Mitglieder: „Viele fähige Mitglieder haben Absagen für die Ämter des Kassenwartes oder des Vorsitzenden erteilt ­– und das bei über 800 Mitgliedern. Wenn das so bleiben sollte, dann hat der MTV Bockenem keine Zukunft.“
Zunächst einmal gibt es jedoch eine Zukunft. Denn die Versammlung wählte Mosig nun offiziell zum Vorsitzenden. Und auch ein neuer Kassenwart konnte letztlich doch gefunden werden. Das Amt hatte im vergangenen Jahr Eva Lignow zusätzlich zu ihrer Aufgabe als Sportwartin übernommen. Nun geht es in die Hände von Rüdiger Weise über. Auch er wurde einstimmig gewählt. Eva Lignow erhielt das Votum zur Sportwartin, Schriftwart ist nun Peter Wegner und im Ehrenrat sitzen nun Heinz Ottleben, Dieter Vogel und Sieglinde Emmermann.
Eine besondere Freude ist es in jedem Jahr, wenn erfolgreiche Sportler geehrt werden können. Auch im Jahr 2014 gab es wieder einige Kreismeistertitel zu feiern. Für einen ging es sogar noch weiter. Am 17. und 18. Januar dieses Jahres ging es für Fabian Döbbel zur Hallen-Landesmeisterschaft nach Hannover. Im Hochsprung konnte der 14-Jährige seine Bestleistung auf 1,73 Meter steigern und belegte einen hervorragenden 2. Platz. Im Weitsprung gab es den dritten und über 60 Meter den 5. Rang. Zudem nahm er erfolgreich am Testwettkampf des Niedersächsischen Leichtathletik Verbandes teil und wurde in den E-Kader berufen. „Und das, obwohl Fabian erst seit gut einem Jahr Leichtathlet ist“, war Trainerin Oda Saling hocherfreut. Sie erhofft sich, dass sich möglicherweise noch weitere Talente finden. Denn insgesamt ist die Zahl eher rückläufig.
Der MTV gab sich im Rahmen der Versammlung auf Vorschlag des Vorstandes eine neue Vereinsstruktur. Die Abteilungen Ju-Jutsu, Leichtathletik, Tischtennis und Wandern bleiben in ihrer Form bestehen. Neu entstehen wird die Abteilung Seniorensport (Übungsgruppen Altersturner und Turnspieler), die Turnabteilung wird in Kinder- und Jugendsport (Baby-, Eltern-Kind-, Kinder- und Mädchenturnen sowie Abenteuersport) sowie Gymnastik (Jazz Dance, Damengymnastik und Gesundheitsgymnastik) eingeteilt. Da sich die Volleyballer aufgelöst haben, gibt es neu die Ballsport-Abteilung.
Eine weitere Satzungsänderung betraf den Jugendwart. Da dieser Posten seit Längerem unbesetzt ist, wurde er nun abgeschafft. Die Jugendlichen können künftig in ihren Abteilungen oder Übungsgruppen Vertreter wählen, die dann mit dem Vorstand in Kontakt treten und die Wünsche und Bedürfnisse der Jugendlichen vortragen.
Die Pflege der Laufbahn im Karl-Binder-Stadion hat der MTV Bockenem in einem Brief an die Stadt gekündigt. Grund sei der immer höhere Altersdurchschnitt und die gesunkene Zahl der Helfer, die diese Arbeit kaum noch leisten können sowie die Tatsache, dass die Bahn kaum noch genutzt wird.