Petrus sorgte natürlich wieder für perfektes Wetter

Die Gruppe „Six-Pack“ begeisterte während und nach dem Gottesdienst das Publikum.

Vierter „Gottesdienst vor Ort“ in der Allee wird wieder sehr gut angenommen / „Six-Pack“ begeistert

Einmal im Jahr verlässt Pastor Ralph Strack für den Gottesdienst die St. Pankratiuskirche und sucht sich ein grünes Plätzchen im Stadtgebiet.
Bereits zum vierten Mal ging die Kirche nun „vor Ort“. Diesmal fand der Gottesdienst auf dem Bolzplatz in der Allee statt. „Es kommen nicht unbedingt die direkten Nachbarn aus der Umgebung und auch kaum neue Leute. Aber es kommen meist alle, die zu besonderen Anlässen dabei sind. Daher sind diese Gottesdienste immer sehr gut besucht“, freut sich Pastor Ralph Strack. Die Stimmung sei eine andere, als in der Kirche, lockerer und heiterer, berichtet der Kirchenmann.
Das Publikum war auch dieses Mal dazu angehalten, sich aktiv zu beteiligen. Zu Beginn wurden mehrere lange Schnüre an die Besucher ausgegeben, die während des Gottesdienstes gemeinsam zu einem festen Knoten zusammengebunden wurden.
Als musikalische Begleitung war die Band „Six-Pack“ dabei. Die gab im Anschluss noch ein paar Lieder zum Besten und begeisterte damit einmal mehr das Publikum. Dazu gab es wie immer eine reichhaltige, aus der Gemeinde gespendete Kaffee- und Kuchentafel. Nebenbei blieb noch Zeit für Gepsräche. „Dieses Angebot gibt es nach einem normalen Gottesdienst zwar auch im Gemeindehaus. Aber hier wird es viel besser angenommen“, teilt der Pastor mit. Die Spenden seien für die Projekte in der Gemeindearbeit vorgesehen.
Wie in den letzten Jahren, sorgte Wettergott Petrus auch in diesem Jahr für prächtigen Sonnenschein. Anders ist es bei einem Gottesdienst im Freien eigentlich auch nicht zu erwarten.