Pfingsten unter Bäumen

Volle Bänke: Schon zum Gottesdienst waren die 220 Sitzplätze unter den Bäumen am Dillsgraben besetzt. Später kamen noch deutlich mehr Besucher zum diesjährigen Ambergautreff am Pfingstmontag.

Ambergautreff am Dillsgraben ist wieder ein Besuchermagnet

Um 7.30 Uhr begann am Pfingstmontag der Aufbau für die rund 15 Helfer der Bockenemer Treppenterrier.

Schließlich musste zum Ambergautreff am Dillsgraben einiges vorbereitet werden. 220 Sitzplätze wurden beispielsweise aufgebaut. Diese waren schon zum Gottesdienst, den Pfarrer Ralph-Thomas Strack abhielt, vollständig besetzt. Zum anschließenden Frühschoppen kamen dann noch einmal deutlich mehr Besucher. „Fast 400 sind es wohl inzwischen“, berichtete Terrier-Chef Bubi Reis am frühen Mittag. Und da kamen immer noch weitere Menschen den Weg hoch zu Norddeutschlands größtem Erdfall.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Beobachters vom 8. Juni 2017.