Polizei warnt vor Taschendieben

Hildesheim / Bockenem (bo). Gleich sechs Strafanzeigen wegen Taschendiebstahls sind in der vergangenen Woche in der Innenstadtwache der Hildesheimer Polizei aufgenommen worden. Der oder die Täter sind anscheinend sehr geschickt vorgegangen. Keine der Geschädigten hat die Diebstahlshandlung bemerkt. In einem Fall will das Diebstahlopfer in seiner Nähe drei jüngere ausländisch aussehende Frauen bemerkt haben. Eine weitere Beschreibung liegt aber nicht vor. Zwischen 10.30 und 10.35 Uhr wurde einer 35-jährigen Frau in einem Bekleidungsgeschäft im „Kurzer Hagen“ die Geldbörse mit etwa 100 Euro Bargeld gestohlen, die sie für kurze Zeit unbeaufsichtigt im Kinderwagen hatte liegen lassen.
Zwischen 11 und 11.15 Uhr ereignete sich ein gleicher Fall in einem Bekleidungsgeschäft im Hoher Weg. Auch hier lag das Portemonnaie unbeaufsichtigt in der Kinderkarre. Neben diversen Papieren und EC-Karte erbeuteten die Täter circa 80 Euro. Um 11.45 Uhr schlugen die Diebe wieder zu. Diesmal in einem Schuhgeschäft in der oberen Fußgängerzone. Die Geschädigte, 61 Jahre alt, hatte während der Schuhanprobe ihre Tasche abgestellt und unbeaufsichtigt gelassen. Auch hier fehlte dann das Portemonnaie mit EC-Karte und etwa 300 Euro Bargeld. Zwischen 15.15 und 15.20 Uhr wurde in einem Bekleidungsgeschäft in der Almsstraße eine 27-jährige Frau bestohlen. Auch in diesem Fall war die Handtasche an einem Kinderwagen befestigt. Aus der Tasche fischten die Täter die Geldbörse. Von der Geschädigten wurde hierin ein Bargeldbetrag von etwa 700 Euro mitgeführt. Um 16.30 Uhr wurde eine 65-jährige Frau in einem Bekleidungsgeschäft auf der Schuhstraße das nächste Opfer. Dieses Mal entwendeten die Täter aus der über der Schulter getragenen Handtasche die Geldbörse, darin die EC Karte sowie 25 Euro Bargeld. Dass die Tasche der Frau angegangen wurde, hat sie nicht bemerkt. Wiederum im Bekleidungsgeschäft im Kurzer Hagen waren die unbekannten Diebe zwischen 17.15 und 17.20 Uhr aktiv. Aus dem auf dem Rücken getragenen Rucksack der 62-jährigen Geschädigten zogen die Täter die Geldbörse, darin etwa 160 Euro Bargeld.
Die Polizei bittet um entsprechende Aufmerksamkeit. Keinesfalls sollten die Wertsachen unbeaufsichtigt gelassen werden. Das macht den Tätern den Diebstahl einfach. Rucksäcke und Handtaschen können seitlich über der Schulter getragen werden, so dass ein Arm das Behältnis schützt. Weitere Hinweise sind aus entsprechenden Präventionsbroschüren oder aus dem Internet zu entnehmen.