Rollerfahrer flüchtet vor Kontrolle

72-Jähriger Mann verletzt dabei Polizeibeamten leicht

Am Morgen des Heiligen Abend befuhr ein 72-jähriger Rentner gegen 10 Uhr mit seinem Roller die Innenstadt von Bockenem.

Dabei trug der Mann keinen Schutzhelm. Aus diesem Grund sollte der Mann von einem Beamten der Bad Salzdetfurther Polizei kontrolliert werden. Der Zweiradfahrer hielt zunächst in der Zufahrt zum Edeka-Markt im Nordwall an. Als er vom Polizeibeamten auf sein Fehlverhalten angesprochen werden sollte, gab der Bockenemer mit seinem Roller „Vollgas“.
Der Beamte versuchte noch den Rentner an der Flucht zu hindern, kam dabei jedoch zu Sturz und wurde verletzt. Mehrere Passanten kamen dem Polizisten sofort zur Hilfe und gaben auch einen Hinweis auf den Fluchtweg des Rollerfahrers. Der Beamte nahm mit einem Streifenwagen die Verfolgung auf und konnte den Rollerfahrer im Südwall schließlich stoppen. Der Rentner zeigte sich zunächst wenig einsichtig, sodass er zur Wache der Polizeistation Bockenem gebracht wurde. Bei einer Überprüfung des Rollers wurde auch der Grund für die Flucht schnell klar. Der Roller war nämlich nicht pflichtversichert.
Zu dieser Strafanzeige kommen nun noch Anzeigen wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte und Körperverletzung hinzu. Der Beamte musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden.