Sandvoss-Hütte instandgesetzt

Ergotherapeut Uwe Mertens hat mit einigen Bewohnern der „Individuellen Hilfen“ die Sandvoss-Hütte am Dillsgraben saniert.

Bewohner der „Individuellen Hilfen“ erneuern das Dach und einige der Balken

30 Jahre ist die Wilhelm-Sandvoss-Hütte am Dillsgraben oberhalb von Bockenem alt. Das Dach und einige Balken der Holzkonstruktion haben da natürlich gelitten. In den vergangenen Jahren wurden die kaputten Stellen immer wieder nur notdürftig geflickt. Ein Einwohner kam daher auf den Ortsrat zu und meinte, dass dort etwas gemacht werden müsse. Der Ortsrat stimmte dem vollumfänglich zu.
Ortbürgermeister Siegfried Berner stellte daher Kontakt zu den „Individuellen Hilfen“ her. Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheims für Menschen mit psychischen Behinderungen waren sofort Feuer und Flamme. Unter Anleitung von Ergotherapeut Uwe Mertens werkelten an mehreren Tagen rund 15 Bewohner an der Hütte. Das Dach wurde komplett erneuert und auch einige Stützbalken mussten ausgetauscht werden. Zudem wurden weitere Verstrebungen eingesetzt.
Nicht immer waren die Reparaturarbeiten ganz einfach. So gab es beispielsweise in der Nähe der Hütte keinen Strom. Daher mussten die Handwerker auf Akkus ausweichen, die entsprechend schnell leer waren und immer wieder im nahegelegenen Hof aufgeladen werden mussten. Zudem waren die Balken nicht unbedingt im rechten Winkel, was die Arbeit ebenfalls erschwerte. Doch letztlich hat es Mertens mit seiner wechselnden Crew hinbekommen.

Für weitere Arbeiten werden Spenden gerne gesehen

Gerne würden sie auch die alten Bänke und Tische erneuern. Dazu bräuchten sie jedoch weiteres Material. Das Holz für den ersten Abschnitt hat der Ortsrat bezahlt. Ob es nun noch weitergeht, hängt davon ab, ob weiteres Holz angeschafft werden kann. Selbst können die „Individuellen Hilfen“ für die Kosten nicht aufkommen. Siegfried Berner möchte daher Kontakt zu örtlichen Waldbesitzern aufnehmen, ob diese nicht einige Stämme günstig abgeben können. In der Tischlerwerkstatt des Wohnheims könnten dann neue Bänke und Tische hergestellt werden.
Die Sandvoss-Hütte ist ein beliebter Treffpunkt für die Bockenemer. Dort findet zum Beispiel in jedem Jahr an Pfingsten das Ambergautreffen statt.
Neben der Hütte wurde jüngst auch der Weg zum Dillsgraben selbst erneuert. Die Treppen sowohl zur Quelle als auch zur am Wasser gelegenen Bank sind nun wieder gefahrloser zu gehen.