Sanierungsbedarf von mehr als 500.000 Euro

Komplett abgerissen und neu erstellt wird dieser Anbau des Evangelischen Kindergartens in Bockenem. (Foto: Klaube)

Maroder Holzanbau des Evangelischen Kindergartens Bockenem soll einem Neubau weichen

Bockenem (LB). Mit 552.500 Euro Gesamtkosten besteht beim Evangelischen Kindergarten Bockenem im Südwall ein nicht unerheblicher Sanierungsbedarf. Konkret handelt es sich dabei um einen Abriss des bisherigen Holzanbaus und einen kompletten Neubau an seiner Stelle, der dann so gelegen ist, dass auch ein Schutz vor möglichen Hochwässern des vorbeifließenden Ortshäuser Baches gewährleistet sein wird. Bestandteil dieser Baukostensumme wird zudem die Behebung weiterer baurechtlicher Mängel sein.
Über den Gesamtkomplex dieser auf fünf Jahre zwischen 2012 und 2016 angelegten Sanierung berichtete im Rahmen der Sitzung des Ausschusses für Schule, Jugend und Bürgerangelegenheiten der bei der Verwaltung zuständige Bereichsleiter Michael Loske. Die Kostensplittung betreffend entfallen auf den Anteil der Stadt 56 Prozent, nämlich 309.400 Euro, auf den Landkreis 34 Prozent, gleich 187.500 Euro, und auf das Kirchenkreisamt zehn Pozent, was 55.250 Euro entspricht. An eventuellen Mehrkosten müsste sich anteilmäßig auch die Kirche beteiligen, forderte der Ausschuss. Der Evangelische Kindergarten ist mit derzeit 95 Kindern, darunter 15 in einer Krippengruppe, voll ausgelastet.
Der Fachausschuss beschloss weiterhin befristet für das Kindergartenjahr 2012/13 die Kosten für eine dritte Kraft je eingerichteter Krippengruppe mit 12,5 Wochenstunden zu übernehmen, soweit in der Gruppe mindestens zehn Kinder betreut werden. Krippengruppen bestehen in der Kernstadt in den Kindergärten der AWO und der Kirchen sowie im Kindergarten Bornum.
Der Musikschule gewährte der Aussschuss für ihren Unterricht erneut ein Zuschuss von 1250 Euro, allerdings mit der Maßgabe eines Verwendungsnachweises.
Wie Michael Loske auf der Sitzung mitteilte, wurde der Zuschuss von 217.500 Euro für den Krippenneubau des AWO-Kindergartens mittlerweile bestätigt und der für einen Krippenneubau in Bornum beantragt.
Der AWO-Kindergarten wird sein 15-jähriges Bestehen am 31. Mai begehen können.