Schlauchbootrennen, „Arschbomben“ und Feuerspringen – „Lange Nacht“ im Stadtbad

Stadtbadförderverein Bockenem sorgt am kommenden Samstag wieder einmal für Spiel und Spaß im und am Wasser

Am kommenden Sonnabend, 31. Juli, um 20 Uhr startet der Stadtbadförderverein Bockenem in die „Lange Nacht 2010“. Alle „Wasserratten“ können beim „Schwimmen unter Sternen“ bis 24 Uhr unter Flutlicht ihre Bahnen ziehen.
Geplant sind wie immer Spiel und Spaß am und im Wasser. Für die jungen und jung gebliebenen Badegäste bietet die Reservistenkameradschaft Bockenem ein Schlauchbootrennen an. Die Jugendgruppe der DLRG veranstaltet einen „Arschbomben“-Wettbewerb. Wer mitmachen möchte, kann sich am Beckenrand in die Anmeldeliste eintragen lassen.
Besonders freuen sich die Veranstalter über eine Zusage der Bockenemer Feuerspringer. Mit wagemutigen Kopfsprüngen durch den an der Sprungkante befestigten brennenden Reifen in die Dunkelheit des Schwimmbeckens werden sie, wie schon im Juli 2006, die Badegäste begeistern.
Neben der sportlichen Betätigung werden aber auch das leibliche Wohl und die Unterhaltung nicht zu kurz kommen. An der Pool-Bar warten von den Damen des SV Poseidon frisch zubereitete Saftkreationen neben Sekt, Wein und Bowle auf die Gäste. Im Biergarten wird mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm für die richtige Partystimmung gesorgt. Rund um die große Lagerfeuerromantik verbreitende Feuerschale können die Besucher des Festes sich bei kühlen Getränken und vom Biergartenteam um Petra und Ulf Schliebaum vorbereiteten kulinarischen Überraschungen erholen und das Wochenende entspannt genießen.