Selbstverteidigung für Frauen im „Konfetti“

Neuer Kurs mit Manfred Grabinski in Bockenem

Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für weibliche Jugendliche und Frauen

Bockenem (bo). In einem Kurs „Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für weibliche Jugendliche und Frauen“ in Bockenem geht Manfred Grabinski besonders auf das eigene Verhalten der weiblichen Kursteilnehmerinnen in außergewöhnlich angstbeladenen Situationen ein. Dazu gehören beispielsweise Angriffe in der Dunkelheit oder durch einen Maskierten. Durch den permanenten Realitätsbezug lernen die Jugendlichen und Frauen Situationen richtig einzuschätzen und sich selbst zu verteidigen oder sich dem Täter bereits verbal so gegenüber zu stellen, dass dieser in der Frau einen „Gegner“ sieht und kein „Opfer“. Dies reicht oftmals aus, den Täter schon im Vorfeld von seinem Vorhaben abzubringen.
Das Trainingsprogramm zur Selbstverteidigung basiert auf simplen und dabei gezielten Abwehrtechniken. Diese werden im Vollkontakt zum Trainer geübt. Ebenso wird die Rechtslage beleuchtet und es wird auf Hilfsmittel wie Pfefferspray eingegangen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Thema Zivilcourage und damit die Frage, wie man sich effektiv bei Angriffen auf Dritte in der Öffentlichkeit verhält.
Der Kurs findet jeweils dienstags am 21. und 28. September sowie am 5. Oktober im Kinder- und Jugendtreff „Konfetti“, Karl-Binder-Straße 6 in Bockenem, statt, und zwar für weibliche Jugendliche in der Zeit von 17 bis 19 Uhr und für Frauen von 19 bis 21 Uhr.
Anmeldungen sind bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bockenem, Anne Schnieder-Böttinger, unter der Telefonnummer (05067) 2818 möglich. Die Kursgebühr beträgt 30 Euro.