Sogar zwei ehemalige Lehrer kamen

Wiedersehen nach 50 Jahren: Die ehemaligen Schüler der Bockenemer Mittelschule.

Klassentreffen 50 Jahre nach dem Mittelschulabschluss

Natürlich sind die Organisatoren Willi Mahnkopf und Christina Philipps bei der Planung zum goldenen Klassentreffen am ersten Juniwochenende von frühlingshaften Temperaturen ausgegangen und so luden sie zum ersten Wiedersehen ins runderneuerte, schöne Stadtbad Bockenem ein. Schließlich hatten die Ambergauer-Mitschüler einen großen Teil der Kindheit dort verbracht.
Trotz kühler Temperaturen und manchmal sich auch nicht gleich erkennend, war das Wiedersehen der 23 ehemaligen Schülerinnen und Schüler sehr herzlich. Vier Mitschülerinnen hatten auch ihre Ehepartner mitgebracht.
Auf dem Buchholzmarkt gab es am Nachmittag noch eine besondere Freude, denn es kamen die damaligen Deutschlehrer Herr Neckritz aus Göttingen und Frau Hackethal aus Kassel, früher Frau Baule aus Groß Düngen, mit ihrem Mann dazu, die Ende der 50er Jahre bis Anfang der 60er Jahre in Bockenem unterrichtet hatten. Für sie war es ebenfalls ein berührendes Wiedersehen. Der Herold der Stadt Jörg-Dieter Besch führte die Gruppe von dort durch die Stadt, danach ging es ins Stadtcafé.
Am Abend im Wirtshaus Sauer haben die Schüler und auch die Lehrer ihren weiteren Lebensweg beschrieben. Christina Philipps erinnerte an das 75-jährige Jubiläum der damaligen Mittelschule und zitierte aus dem Festvortrag. Dabei wurden die Namen der Lehrerinnen und Lehrer und Ereignisse rund um die Schule allen wieder ins Gedächtnis gerufen. Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler betonten besonders, dass die Bockenemer Mittelschule den Ambergauer Kindern einen hervorragenden Start in das spätere Berufsleben gegeben hat. Immer wieder vielen die Namen von Rektor Steen und Frau Ganse, die sich besonders eingeprägt hatten. Natürlich wurde auch an die fünf Klassenkameradinnen und Kameraden erinnert, welche schon sehr früh gestorben sind.
Der Abschluss des goldenen Treffens war Sonntag der Frühschoppen im Hotel Kniep-Kolle dort wurde der Bockenem-Film gezeigt, der allen sehr gefiel. Danach ging es mit dem Wunsch nach Hause, dass es in fünf Jahren ein weiteres Wiedersehen geben soll.