Sonne satt und Schnäppchen am laufenden Meter locken Hunderte

(Foto: Knoblich)

Flohmarkt und Familientag der Freiwilligenagentur MiA stoßen auf hervorragende Resonanz / Hüpfburg von den Kindern dicht umlagert

Bockenem (kno). Kein Dauerregen wie noch bei der Premiere, sondern stattdessen ein strahlend blauer Himmel und Sonne satt: Das ausrichtende Team der Freiwilligenagentur „Miteinander im Ambergau“ (MiA), allen voran Agenturleiterin Susanne Meyer, fand am vergangenen Sonntag beste Bedingungen für Flohmarkt Nummer 2 vor. Verbunden war dieser mit einem Familientag. Dementsprechend groß war dann auch die Resonanz. Mehrere hundert Besucher aller Altersgruppen steuerten im Laufe des Tages den großen Parkplatz des E-neukauf an. Und sie wurden nicht enttäuscht.
Insgesamt 64 Stände drängten sich auf dem Gelände. Schnäppchen warteten hier in Hülle und Fülle. Kinderbekleidung und Spielzeug waren fast erwartungsgemäß ein absoluter Verkaufshit; aber auch Lampen, Besteck und Teppiche fanden ihre Abnehmer. Mit leeren Händen dürfte wohl kaum jemand den Heimweg angetreten haben – und auch hungrig nicht. Bei Würstchen und Kartoffelsalat, Kaffee und Kuchen konnte die Küche an diesem Tag kalt bleiben. Eine willkommene Abwechslung für die Kinder in dem ganzen Trubel war die große Hüpfburg. Sie war ständig dicht belagert.
Susanne Meyer und ihr Team, die hinter der Theke alle Hände voll zu tun hatten, zeigten sich am Ende rundum zufrieden mit dem Verlauf des Tages. Daher wollen sie den Flohmarkt jetzt regelmäßig in Bockenem veranstalten. Susanne Meyer bedankte sich in diesem Zusammenhang bei allen ehrenamtlichen Helfern für deren Mitarbeit. Ein besonderer Dank geht an Anja Klauenberg, die den Parkplatz des E-neukauf zur Verfügung gestellt hatte, sowie an H. Neumann, der den Familientag mit Strom versorgte.