Sonnenforscher freuen sich über Sonderpreis

Die Sonnenforscher-AG und Lehrerin Barbara Duden freuen sich über den 500-Euro-Sonderpreis, den E.ON-Kommunalreferent Andreas Tappe mitgebracht hatte. (Foto: Knoblich)

E.ON Avacon belohnt „Klima-Checker“-Engagement der Grundschule Bornum am Harz mit 500 Euro

Von Karsten Knoblich,
Bornum

Im Mai dieses Jahres konnte sich die Grundschule Bornum über den mit 150 Euro dotierten 3. Preis im Rahmen des Schulwettbewerbs „Klima-Checker 2011“ freuen (der „Beobachter“ berichtete). Jetzt gab es eine weitere Belohnung. Die Schülerinnen und Schüler der Sonnenforscher-AG und ihre Lehrerin Barbara Duden konnten einen Sonderpreis vom Energiedienstleister E.ON Avacon in Höhe von stolzen 500 Euro entgegen nehmen.
Im aktuellen Projekt ging es darum, wie an der Schule selbst Energie und damit Kohlendioxid eingespart werden kann. Um sich Grundlagenwissen anzueignen, wurde zunächst mit Solarmodulen und Messgeräten experimentiiert. Der nächste Schritt war eine Bestandsaufnahme des Energieverbrauchs der Schule. Hier fanden die Schüler beispielsweise heraus, dass die Nachtabsenkung der Heizungsanlage ebenso eine Energieeinsparung bringen könnte wie die weitere Verbesserung des Lüftungsverhaltens in den Pausen durch Stoßlüften.
„Ich freue mich, dass einer dieser Sonderpreise an die Grundschule Bornum ging. Wir können so die Fortentwicklung des Sonnenforscher-Projekts unterstützen“, sagte Andreas Tappe, Kommunalreferent am zuständigen E.ON Avacon-Standort Salzgitter, im Rahmen der Preisübergabe. Als Partner des Projekts „Klimawandel und Kommunen“ unterstütze E.ON Avacon den Schulwettbewerb „Klima-Checker“.
Die Grundschule Bornum erhielt einen der insgesamt neun von E.ON gestifteten regionalen Sonderpreise. „Wir als Energiedienstleister wollen so die zahlreichen Ideen und Projekte von engagierten Schülern und Lehrern bereits in Grundschulen unterstützen. Klimaschutz und Klimawandel sind auch in diesen Jahrgangsstufen ein wichtiges und aktuelles Thema“, meinte Andreas Tappe.
Eine Idee für die Verwendung des Sonderpreis hat die Schule natürlich auch schon. „Wir würden gern unsere Sonnenfängerboxen erweitern und auch solare Bausätze anschaffen“, so Barbara Duden.