Spielmannszug „Ambergau“ feiert 60. Geburtstag

Feiert seinen 60. Geburtstag: der Spielmannszug Ambergau. (Foto: bo)

Festumzug durch Bockenem und großes Konzert am Sonntag

Bockenem (bo). Am Sonntag, 26. September, feiert der Spielmannszug „Ambergau“ der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem Geburtstag: Seit 60 Jahren sorgen die Aktiven auf Feuerwehr- und Schützenfesten, Konzerten, Ständchen und Lampionumzügen für Musik.
Aus diesem Anlass wird ein Musikfest auf die Beine gestellt, das am Sonntag um 11 Uhr mit einem Platzkonzert des Musikzuges Bockenem beginnen wird. Für das leibliche Wohl wird mit deftiger Erbsensuppe, Gegrilltem und Fischbrötchen gesorgt.
Um 14 Uhr startet dann der Festumzug durch Bockenem, der musikalisch vom Musikzug Nette, dem Fanfarenzug Barbis, dem Spielmannszug Sarstedt, dem Fanfarenzug Wolfshagen und natürlich auch vom Spielmannszug „Ambergau“ begleitet wird. Nach einer Ansprache im Feuerwehrhaus geben alle teilnehmenden Musik-, Fanfaren- und Spielmannszüge ab 15.45 Uhr ein Konzert.
Ein Blick zurück: 60 Jahre sind es nun schon her, dass sich der damalige Stadtbrandmeister Wilhelm Dormeyer und der derzeitige Leiter des Bläserkorps, Fritz Horn, entschlossen, der Blasmusik der Freiwilligen Feuerwehr einen Spielmannszug anzugliedern. Der Tambourmajor vom ehemaligen „Stahlhelm-Spielmannszug“, Hugo Blumenberg, übernahm als erster die Führung vom neu gegründeten Spielmannszug. Schon 1951 wurden die ersten Feuerwehrfeste mit Erfolg besucht, im März 1952 richtete der Zug im Zusammenwirken mit dem Bläserkorps der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem und dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Goslar ein Konzert im Saalbau Linne aus. 1962 trat der Zug der Spielmannszugvereinigung Niedersachsen e.V. (SZVN) bei. Dadurch konnte man an Niedersächsischen Landesmeisterschaften teilnehmen, wo in den folgenden Jahren gute Plätze belegt wurden.
Im Jahr 1978 wurde das erste Großkonzert in der Ambergauhalle veranstaltet. Diese Veranstaltungen gehören seitdem zum festen Bestandteil des Bockenemer Kulturkalenders. Ein besonderer Auftritt folgte im Jahr 1980. Dort wurde dem Spielmannszug die Ehre zuteil, den damaligen Bundespräsidenten Carstens auf seiner Deutschlandwanderung in Bodenstein zu empfangen. Der größte Erfolg des Klangkörpers war 1990 das Erringen der Goldmedaille bei den Bundeswertungsspielen in Friedrichshafen am Bodensee.
Das Repertoire heute besteht aus traditioneller Marsch-sowie moderner Spielmannsmusik. Insgesamt hat der Spielmannzug 148 Mitglieder (aktive und fördernde). Die Aktiven des Spielmannszuges bestehen aus einer jungen Truppe mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren.