Straßenbäume machen Flucht vor der Polizei ein Ende

Elze (bo). Am Freitagmorgen gegen 2 Uhr flüchtete ein 20-jähriger Elzer mit seinem Fahrzeug vor der Polizei, die ihn im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüfen wollte. Hierbei fuhr der junge Mann mit überhöhter Geschwindigkeit durch das Elzer Stadtgebiet und setzte anschließend sein Fahrt in Richtung B1 fort.
Ausgangs des Kreisels „Am Dickopfsplatz“ verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte er frontal gegen zwei Straßenbäume.
Nach dem Unfall konnte der Elzer durch die Polizei aus dem Fahrzeug befreit und ein Brand unterhalb des Fahrzeuges konnte gelöscht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Elze konnte ein weiteres Austreten brennbarer Flüssigkeiten verhindern und räumte die Unfallstelle von den zerstörten Bäumen.
Der VW Golf des Verursachers wurde total zerstört und der nicht angeschnallte sowie alkoholisierte Elzer musste mit schweren Verletzungen stationär in ein Hildesheimer Krankenhaus eingeliefert werden. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.