Treue Mitglieder und erfolgreiche Schützen geehrt

Kyffhäuser-Kameradschaft: Eindringendes Regenwasser sorgt für Arbeit am Schießstand

Seit 30 Jahren halten Horst Schmidt und Günter Nobel der Kyffhäuserkameradschaft Schlewecke die Treue. Dafür nahmen sie in der Quartalsversammlung vom Vorsitzenden Wolfgang Klinner das Ehrenabzeichen in Empfang.

Von Michael Vollmer

Schlewecke. Außerdem erhielten Melina Schmidt und Christin Strehlow die silberne Nadel für 15-jährige Zugehörigkeit. Zehn Jahre ist Claus Voßhage mit den Kyffhäusern verbunden.
Der Vorsitzende erinnerte an die Braunkohlwanderung mit einer guten Beteiligung und an die Teilnahme am Frühjahrsempfang der Stadt. Der Winter ist am Schießstand nicht spurlos vorüber gegangen. Diverse Ausbesserungsarbeiten mussten vorgenommen werden. Da der Einlaufkasten am Hallendach defekt ist, läuft das Regenwasser nun teilweise in die Außenwand. Außerdem müssen neue Schränke angeschafft werden, die auch in Mitleidenschaft gezogen wurden.
Die durchschnittliche Schießbeteiligung im ersten Quartal lag bei 14 Schützen pro Monat. Die Aktiven beteiligten sich mit 512 Satz am Monatspreisschießen, das sind 47 mehr als ein Jahr zuvor. Die Teilerwertung gewannen in den vergangenen drei Monaten Uwe Lichter, Gustav Mlynek und Manfred Hikisch. In der Ring-Wertung lagen Andreas Hikisch, Birgit Faszczowy und Gustav Mlynek vorn.
Quartalssieger wurden Manfred Hikisch (25,4-Teiler) und Gustav Mlynek (zwei Mal 30 Ring). Schießwart Hartmut Grundei überreichte den erfolgreichen Schützen die Trophäen.