Viele gute Plätze für die Treppenterrier

Damen und Herren erfolgreich bei Qualifikationsturnieren

Bockenem (bo). Bei zwei Qualifikationsturnieren zur Deutschen Meisterschaft im Hufeisenwerfen waren die Treppenterrier Bockenem sehr erfolgreich. Mit 15 Personen ging es in Graitschen (Raum Jena) an den Start. In der German Disziplin belegten die Frauen die ersten sechs Plätze. Ganz oben auf dem Treppchen stand Gerlinde Reis mit einer sehr hohen Wurfpunktenzahl, gefolgt von Anja Vacariu, Janina Altmann, Lydia Bittermann, Ute Kowald und Christa Münchhoff. Bei den Herren konnte Bubi Reis den 3. Platz erreichen. In der Mannschaftswertung landete das Team Gerlinde Reis, Anja Vacariu und Ute Kowald auf Platz zwei, Platz drei belegten Bubi Reis, Stefan Vacariu und Harry Kowald.
In der American Disziplin lief es wieder hervorragend für die Terrier-Damen, denn die ersten vier Plätze wurden mit nach Bockenem genommen. Im Endspiel setzte sich Janina Altmann gegen Gerlinde Reis durch, und im Spiel um Platz drei hatte Ute Kowald die besseren Karten, und verwies Jutta Kittel auf Platz vier. Bei den Männern konnte sich erneut Bubi Reis behaupten, er kam ins Endspiel, gewann nach drei Sätzen, und war somit Tagessieger.
Das zweite Turnier fand in der Westernstadt in Lingelbach / Alsfeld (Hessen) statt. Leider musste das Turnier zweimal wegen Starkregen unterbrochen werden, doch am Ende konnte es noch über die Bühne gebracht werden. Wieder gab es zufriedenstellende Platzierungen, zwar keinen Sieg, aber wieder vordere Plätze. Bei den Frauen kam Ute Kowald auf Platz drei, gefolgt von Lydia Bittermann, Gerlinde Reis und Christa Münchhoff. Bei den Herren schaffte es Dirk Münchhoff auf Platz drei und in der Teamwertung gab es dieselbe Platzierung für Bubi Reis, Dirk Münchhoff und Harry Kowald. In der American Disziplin warfen Ute Kowald und Christa Münchhoff um Platz drei gegeneinander, Ute Kowald setzte sich am Ende durch.
Bei einem von Ute Kowald ins Leben gerufenen internen „Pfingstturnier“ nahmen alle Hufeisenwerfer teil. Zunächst wurden nach Damen und Herren getrennte Gruppen ausgelost und gewertet, zum Schluss gab es gemischte Gruppenspiele. Bei den Damen gewann Ute Kowald vor Christa Münchhoff, Gerlinde Reis und Lydia Bittermann. Bei den Herren siegte Stefan Vacariu, es folgten Bubi Reis, Walter Dörrig und Dirk Münchhoff. Als Preise gab es kleine Pokale, sowie einen Wanderpokal „Gemischt“ für Ute Kowald.