Von Hary mitten hinein ins Musikantenparadies

Von einem rundum erfolgreichen Auftritt in Österreich zurückgekehrt: die „Bayern Stürmer“.

„Bayern Stürmer“ um Kai Philipps heizen bei Eröffnung der Puntigamer Musikanten Ski WM kräftig ein

Die „Bayern Stürmer“ aus dem Bockenemer Ortsteil Hary sind von einer sehr erfolgreichen Tour aus dem österreichischen Saalbach Hinterglemm zurückgekehrt. Dort fand zum 20. Mal die legendäre Puntigamer Musikanten Ski WM statt.

Hary (bo). Bei diesem Musikantentreffen versammeln sich jedes Jahr aufs Neue alle großen Bands der Oberkrainermusik; dann verwandelt sich Saalbach Hinterglemm in ein Musikantenparadies. Überall aus den Pensionen und Hotels spielt Musik, und man trifft sich spontan auf der Straße. Abends geht es dann in das riesige Festzelt am Zwölferkogel. Dort präsentieren die Bands ihr Können vor 3000 Musikerkollegen.
Den Bayern Stürmern wurde dieses Jahr die große Ehre zuteil, als erste Band das fünf Tage andauernde Festival zu eröffnen. Die Niedersachsen heizten den Gästen ordentlich ein. Mit ihrer verrückten Bühnenshow, den ausgeflippten Showeinlagen und natürlich mit den eigenen Arrangements und Kompositionen zeigte das junge Musikantenteam um Kai Philipps, dass die Volksmusik auch im Norden Deutschlands in den Herzen der Menschen steckt. Es folgten Auftritte der Bayern Stürmer auf der Hochalm und bei zahlreichen Musikantentreffen.
Auch zahlreiche Freunde der Bayern Stürmer aus dem gesamten Bundesgebiet hatten den Weg ins Alpenland auf sich genommen. Ein langjähriger Freund, „Brennholz-Manni“ aus dem Ort Westerholz bei Schwarme/Bremen, kam sogar mit dem Fahrrad aus seiner Heimat angeradelt. „Diese 20-tägige Fahrrad-Tour zu den Bayern Stürmern hat sich voll gelohnt!“, so Brennholz-Manni. Da stand einer ausgelassenen Woche also nichts mehr im Wege.
Nach dem die Jungs am Ende der Gaudi die ganze Nacht durchgefahren waren, standen bereits wieder täglich Auftritte mit der Penny Simms Band auf der Industriemesse Hannover in der Münchener Halle auf dem Programm.