„Waschen wie früher“ im Städtischen Museum

Seesen (uk). Wie war das damals, als noch keine Waschmaschine auf Knopfdruck die Arbeit erledigt hat? Als die Wäsche noch gekocht, auf dem Waschbrett geschrubbt und anschließend gespült werden musste? Vom Wringen, Trocknen und Bleichen ganz zu schweigen. Antworten auf diese Fragen gibt es am kommenden Mittwoch, 18. April, im Rahmen einer Veranstaltung zur Ausstellung „Wasser“ im Städtischen Museum Seesen. Beginn ist um 15 Uhr. Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren können kommenden Mittwoch einmal in Omas Schuhe schlüpfen und mit Waschbrett und Zuber Wäsche waschen, Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer dabei sein möchte, sollte sich beim Städtischen Museum unter der Telefonnummer (05381) 48891 anmelden.