Wasser sprudelt aus dem Bürgersteig

Während das Wasser aus dem defekten Rohr sprudelt (unten rechts), muss der Baggerfahrer Feingefühl beweisen. (Foto: Berner)

Rohrbruch in Bürgermeister-Sander-Straße / Bagger und Presslufthammer im Einsatz

Bockenem (ber). Mit der Abendruhe war es am Sonntag schnell vorbei in der Bockenemer Bürgermeister-Sander-Straße. Gegen 18.30 Uhr meldete sich ein besorgter Anwohner telefonisch bei Ortsbürgermeister Siegfried Berner und teilte mit, dass in Höhe der Kreissparkasse Wasser kräftig durch das Pflaster des Bürgersteiges sprudele. Alles deutete also auf einen kapitalen Wasserrohrbruch hin.
Ein gleichzeitig alarmierter Bauhof-Mitarbeiter sicherte die Gefahrenstelle mit einer Absperrbake ab. Nach einem Anruf im Callcenter des zuständigen Versorgers „Purena“ in Salzgitter, war Bereitschaftsmitarbeiter Karl Emmermann schnell zur Stelle. Er drosselte zunächst die Wasserzufuhr und forderte Unterstützung durch Kollegen an. Aus Halberstadt ließ man per Tieflader einen Bagger kommen, um die Reparatur noch in der Nacht durchführen zu können.
Nach dem Abräumen der Pflastersteine stellten die Experten schnell fest, dass nicht nur der Bagger, sondern auch der Presslufthammer benötigt wurde, um eine dicke Stahlbetonschicht unter der Pflasterung aufbrechen zu können. Der Baggerführer musste dabei äußerst behutsam zu Werke gehen, um zwischen den verlegten Telefon- und Stromkabeln die Bruchstelle freilegen zu können.
Mehrere Stunden standen die Mitarbeiter der Purena im eiskalten Wasser und Matsch, um das Rohr so schnell wie möglich abzudichten. Mit Erfolg. Dank dieses Einsatzes mussten die betroffenen Anlieger am Montagmorgen nicht auf Frühstückskaffee und Dusche verzichten.