Wegbefestigung abgeblasen - feuchte Stellen bleiben

Es wäre für die Stadt ein Leichtes, mit einigem Schüttgut die bei regnerischem Wetter feuchten Stellen auf dem naturnahen Rundweg im Park an der Ortshäuser Straße besser begehbar zu machen. (Foto: Klaube)

Rundweg im Park wird derzeit kaum genutzt

Auf dem beliebten naturnahen Rundweg im großen Park an der Ortshäuser Straße ist es in den letzten Wochen jahreszeitlich verständlicherweise etwas ruhiger geworden. Der Rückgang der Besucher hat aber auch damit zu tun, dass bei regnerischem Wetter, etwa sechs bis acht feuchte Wegstellen schmutzige Schuhe verursachen und der Park dann deshalb vor allem von älteren Mitbürgern gemieden wird.
Auf diesem Hintergrund hatte es 2013/2014 im Bockenemer Ortsrat zum Teil recht übertriebene Beschwerden gegeben, die diesen veranlassten, eine Wegbefestigung rundum zu fordern. Auf der etwa einen Kilometer langen Rundstrecke hätte die Stadt dafür 30.000 Euro berappen sollen. Als sich wenig später herausstellte, dass diese Summe aber wohl nicht reichen würde, war das ganze Projekt gestorben. Das ist bis heute so geblieben. An der Situation hat sich rein gar nichts verändert. Dabei wäre es ein Einfaches – wie einmal schon vor Jahren geschehen – auf die feuchten Abschnitte, die in ihrer Gesamtlänge vielleicht 50 Meter ausmachen, mittelgrobes Schüttmaterial aufzubringen, das sich mit der Zeit verfestigen würde.