Weihnachtsbeleuchtung wieder verstaut

Horst Rauer, Henning Deppe und Thomas Wundenberg nehmen die Bäume und Ketten von der Fassade. In nächster Zeit soll die Umstellung auf moderne LED-Technik komplett erfolgt sein. Foto: Vollmer (Foto: Vollmer)

Umstellung auf LED fast komplett / Gewerbeverein will Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden intensivieren

Der Gewerbeverein „Bockenem – mein Ziel“ setzt künftig in der Weihnachtszeit auf den Einsatz von energiesparenden LED-Birnen. „Der Austausch läuft kontinuierlich“, erklärt Henning Deppe zum Abschluss der diesjährigen Aktion. Bei den Bäumen, die die Innenstadt zu Weihnachten in einen besonderen Glanz versetzen, seien bereits 80 Prozent ausgetauscht.

Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion, an der sich sechs Helfer beteiligten, wurden nun alle Utensilien eingelagert. Einen Dank richten die Gewerbetreibenden an Sigrid von Henninges, die die komplette Weihnachtsbeleuchtung in einer Scheune für den Verein kostenfrei aufbewahrt. „Viele wissen gar nicht, dass der Gewerbeverein für die Beleuchtung verantwortlich zeichnet“, ergänzt Henning Deppe. So werden immer wieder Reparaturen vorgenommen. In dieser Saison mussten zum Beispiel 1000 defekte Birnchen ersetzt werden. Allein die Stromkosten belaufen sich auf 900 Euro. Die Kosten werden durch eine Umlage sowie durch die Beiträge gestemmt. Auch die Wartung übernimmt die Vereinskasse.
In diesem Jahr konnte die Beleuchtung in der Innenstadt planmäßig abgebaut werden. „Wir sind auf die Witterung angewiesen. Es hat auch schon Jahre gegeben, wo das Wetter überhaupt nicht mitspielte. Dann heißt es oftmals, warum denn die Lampen so lange noch an der Fassade hängen“, berichtet der Geschäftsmann, der in solchen Fällen um Verständnis bittet.
In diesem Jahr hat sich der Gewerbeverein wieder verschiedene Aktivitäten vorgenommen. Der Vorstand denkt auch daran, die Zusammenarbeit mit den Kulturschaffenden zu intensivieren.