Wolfgang Schubert schon seit 60 Jahren dabei

Auch der Musikzug zeichnete verdiente Mitglieder aus. (Foto: Vollmer)

Ortsfeuerwehr Nette zieht Bilanz / Beseitigung von Ölspuren gehörte zu den Hauptaufgaben in 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Nette musste sich im vergangenen Jahr hauptsächlich mit dem Abstreuen von Ölspuren beschäftigen. So war zum Beispiel zwischen Nette und Söder im Kurvenbereich bei einem Fahrzeug ein Schlauch geplatzt und nahe dem Waldstück bei Henneckenrode ein Motorrad verunglückt. Auf dem Parkplatz am Weinberg hatte ein Lastwagen einen Motorschaden. Viel Arbeit machte den Aktiven eine Ölspur auf der Bundesstraße 243. 16 Sack Bindemittel kamen zum Einsatz. Zur Hilfe kamen den Nettern die Wehren aus Hackenstedt und Sottrum. 14 Tage später kam es noch schlimmer. Auf der Kreisstraße 314 zog sich über viele Kilometer ein glitschiger Film. Am Ende verteilten die Blauröcke 26 Sack Ölbindemittel auf der Fahrbahn. Den letzten Einsatz verzeichnete die Ortswehr schließlich Heiligabend. Wieder einmal wurden die Einsatzkräfte auf die B 243 gerufen.
Unter dem Strich weist die Bilanz zehn Hilfeleistungen aus. 57 Einsatzstunden kamen zusammen. Derzeit liegt der Personalbestand bei 27 Aktiven, 27 Alterskameraden und 28 fördernden Mitgliedern. Dazu kommen drei Jugendliche. Zu den geselligen Aktivitäten zählten eine Braunkohlwanderung nach Volkersheim, das Abbrennen des Osterfeuers und das „Spiel ohne Grenzen“ in Bültum. Beim Zugwettbewerb in Upstedt belegten die Netter Blauröcke den vierten Platz.
Im Jahr 2012 steht der Besuch von verschiedenen Festen auf dem Terminkalender. Am 20. Mai geht es nach Klein Düngen, am 10. Juni nach Ilde, am 1. Juli nach Wehrstedt und am 9. September nach Baddeckenstedt.
Auf der Tagesordnung standen auch Ehrungen. Das Niedersächsische Ehrenzeichen in Silber für 25 Dienstjahre wurde Stephan Brackebusch und Carsten Sander vom stellvertretenden Stadtbrandmeister Ralf Sander verliehen. Gerhard Raffert blickt auf eine 40-jährige Mitgliedschaft zurück. Wolfgang Schubert hält der Wehr seit 60 Jahren die Treue. Für die Stadt Bockenem nahm der stellvertretende Bürgermeister Dieter Zeh die Ehrungen vor. Über eine Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann freute sich Sergeé Henoch.
Treue Mitglieder gibt es auch im Feuerwehrmusikzug Nette. Seit 30 Jahren gehört Holger Emmermann zum Kreis der Aktiven. Gerhard Raffert, Gerhard Sander, Wilhelm Gaus und Wilhelm Schrader unterstützen seit 25 Jahren als fördernde Mitglieder die Musiker. Wilhelm Schrader hat dem Orchester vor kurzem einen selbst gefertigten Notenständer aus Holz geschenkt.