Zehn weitere „Swimmstars“

Freuten sich über ihr erstes Schwimmabzeichen: Zehn kleine Wasserratten vom Kindergarten Bornum/Mahlum. Eine konnte am letzten Tag allerdings nicht mehr dabei sein. Foto: Hinz

Kindergarten Bornum/Mahlum mit weiterem Wassergewöhnungskurs

Bereits Ende Juni war der Kindergarten Bornum/Mahlum mit zehn Kindern zur Wassergewöhnung im Bockenemer Stadtbad. Die stets aktive Marlene Fahnemann hatte das Angebot gemacht und die Leiterin Renate Drese-Kolk gerne zugesagt.

„Seepferdchen bis zum Saisonende zu schaffen“

Nun gab es einen weiteren Kurs und wieder waren zehn Kinder, alle im Alter von vier Jahren, mit von der Partie. Wie zuvor ging es fünf Tage am Stück für zirka eine Stunde ins Wasser. Am Ende stand das erste Abzeichen, den „Swimmstar“ in grün. Hierbei wird vor allem auf die Schwimmtechnik geachtet. Beim ersten Abzeichen geht es allerdings noch nicht ums Schwimmen, wie Marlene Fahnemann erklärt: „Die Kinder müssen zunächst einmal die Angst und Panik vor dem Wasser verlieren. Die meisten wollen den Kopf immer krampfhaft über Wasser halten. Dabei ist es meist besser, bei Wellen auch einmal unterzutauchen.“ Das haben die Vierjährigen nun gelernt.
„Wenn die Eltern dranbleiben, können die bis zum Saisonende alle das Seepferdchen schaffen“, ist sich Renate Drese Kolk sicher. Dass das durchaus realistisch ist, zeigt die Tatsache, dass ein Teilnehmer des ersten Kurses bereits kurz vor dem bronzenen Abzeichen steht. Und das nicht einmal zwei Monate nach dieser Wassergewöhnung. „Man sieht also, wir machen das nicht nur zum Zeitvertreib“, freut sich Drese-Kolk.

Bürgerstiftung übernahm auch diesmal die Kosten

Auch diesmal stiftete die Bürgerstiftung Bockenem/Ambergau wieder die Fahrtkosten und die Urkunden. Stiftungs-Vorstandsmitglied Katharina Vieth überreichte die Urkunden und „Swimmstar“-Abzeichen an die kleinen Wasserraten. Auch Marlene Fahnemann bekam als Dank einen Blumenstrauß überreicht. „Als Dank für ihr großes Engagement“, meinte Katharina Vieth.