„Zu schade für den Müll“ und Weltkindertag

Die Grundschule Bornum ist auch beim diesjährigen Weltkindertag vertreten.

Kinderschutzbund und Freiwilligenagentur MiA bieten doppeltes Angebot an

Zum Weltkindertag gibt es am kommenden Sonnabend, 21. September, ein doppeltes Angebot.

Der Kinderschutzbund veranstaltet in der kleinen Turnhalle der Oberschule seine Verschenkbörse „Zu schade für den Müll“. Die Annahme der Gegenstände erfolgt von 10 bis 12 Uhr. Abgegeben werden können wie immer Bekleidung, Bett- und Tischwäsche, Bücher, Spielzeug, Dekoartikel, Haushaltsartikel und Schmuck, also alles, was intakt, gebrauchsfähig und nicht zu sperrig ist. Kein Müll, keine Haushaltsauflösungen, Computer, Drucker oder größere Elektrogeräte. Von 13.30 bis 15 Uhr kann nach Herzenslust gestöbert werden. Weitere Infos erteilen Karin Böpple unter (05067) 5333 oder Carola Illers unter (05067) 3031. Zwar wird alles verschenkt, aber der Kinderschutzbund würde sich sehr über eine freiwillige Spende freuen.
Um 14 Uhr startet das Angebot für Kinder auf der Rasenfläche vor dem Sport- und Jugendheim. Viele kleine Spiele stehen bereit, während Mama, Papa, Oma und Opa nebenan die Halle durchstöbern. Bis 18 Uhr können die Kinder nach herzenslust herumtoben. Für das leibliche Wohl sorgt der Förderverein der MiA. Mit vor Ort sind auch die AWO, die Grundschule Bornum, der Kindergarten Mahlum/Bornum, der SV Bockenem 2007 und die Kinder- und Jugendhilfe St. Ansgar aus Hildesheim.