Zwei Verletzte bei Unfall auf B243

Zwei Männer wurden bei dem Unfall auf der B243 bei Bockenem verletzt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. (Foto: Vollmer)

An der Kreuzung zum Autobahnzubringer hat es am Dienstagnachmittag mal wieder gekracht

Zwei 19 und 36 Jahre alte Männer sind Dienstag­nachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 243 bei Bockenem verletzt worden.

Einer von den Fahrern hat sich Ver­letzungen am Kopf zugezogen. Nach den bisherigen Ermitt­lungen der Polizei fuhr ein 36-jähriger Bockenemer gegen 17.15 Uhr mit seinem Hyundai auf der B243 von Bornum in Richtung Bockenem. In Höhe des Autobahnzubringers kam es dann zu einem heftigen Zusammenstoß mit einem Volkswa­gen, der von einem 19 Jahre alten Mann gelenkt wurde.
Scheinbar hatte der junge Mann, der ebenfalls in Bockenem wohnt, beim Abbiegen nach links in Richtung Bornum den Hyundai übersehen. Durch den Aufprall wurden beide Fahr­zeuge über die Straße geschleudert. Der Hyundai landete auf der Seite am Feldrand, während der VW völlig demoliert mit­ten auf der Straße zum Stillstand kam. Die Besatzung von zwei Rettungswagen übernahm die Versorgung der beiden Verletzten, die dann in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden. Fahrzeugteile lagen in einem Radius von 50 Meter um die beiden Autos verstreut.
Die Freiwillige Feuerwehr Bocke­nem rückte an, um ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen. Die genaue Schadenshöhe an den völlig zerstörten Fahrzeugen steht noch nicht fest. Der Verkehr wurde während der Unfall­aufnahme und Bergung umgeleitet.