3. Lamspringer Dreschfest

Wann? 16.06.2013 09:30 Uhr

Wo? Gutshof des Kloster Lamspringe, Lamspringe DE
Beim dritten Lamspringer Dreschfest warten unter anderem viele alte Traktoren.
Lamspringe: Gutshof des Kloster Lamspringe |

Neben Dreschvorführungen stehen alte Traktoren sowie Info-, Handarbeit- und Kunstgewerbestände bereit

Am Sonntag, 16. Juni, findet im Flecken Lamspringe das „3. Historische Dreschfest“ auf dem Gutshof des Klosters Lamspringe statt. Die Vorbereitungsgruppen haben nunmehr ihre vorbereitenden Arbeiten und Planungen weitgehend abgeschlossen. Neben dem aktiven Erleben von mehreren in Lamspringe gebauten Dreschmaschinen der Firmen Fricke und Ehbrecht dreht sich alles um die Landwirtschaft von einst, bis in die heutige Zeit. Neben Vorführungen „Dreschen früher und heute“ gibt es eine große und attraktive Traktoren- und Landmaschinenausstellung sowie den Betrieb einer Lokomobile zu bestaunen.
Wenn der eine oder andere seine historische landwirtschaftliche Zugmaschine auf dem Dreschfest ausstellen möchte, so sollte er unbedingt vorher mit den Veranstaltern Kontakt aufnehmen, da der Klostergutshof nur über ein begrenztes Platzangebot verfügt und der Schwerpunkt der Veranstaltung die Vorführung von historischen, in Lamspringe hergestellten Dreschmaschinen, darstellt. Für Rückfragen stehen Herbert Jahns unter Telefon 0172-5172727 oder Heinz-Dieter Schlimme, Telefon 0171-9178452, gern zur Verfügung. Erweitert wurde das Angebot an Verkaufs- und Infoständen sowie Handarbeit und Kunstgewerbeständen. Ebenso wie bei den Dreschfesten 2007 und 2010 findet eine Gewerbeschau in der Maschinenhalle des Klostergutes statt, bei der das Lamspringer Gewerbe seine Leistungsfähigkeit und Vielfältigkeit vorstellt.
Um 9.30 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst, bei gutem Wetter auf dem Klostergutshof vor der Freitreppe, statt. Sollte das Wetter wider Erwarten nicht mitspielen, kann kurzfristig in die nahe gelegene Klosterkirche ausgewichen werden. Das Dreschfest selbst mit der Gewerbeschau findet in der Zeit von 10 bis 18 Uhr statt. Die offizielle Eröffnung ist für 10.30 Uhr vor der Klosterfreitreppe vorgesehen.
Es wird reichlich an Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen angeboten. Angeboten wird auch wieder „Broyhan“-Bier, welches dem früher in Lamspringe gebrauten Bier sehr ähnlich ist sowie selbst gebrautes Bier vom „Schwarzen Huhn“. Eine Führung in der Klosterkirche Lamspringe (Dauer zirka 30 bis 45 Minuten) gibt es um 11.30. Die Klosterkirche bleibt dann noch bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet.