2:4-Niederlage nach der Pause

Bockenem (bo). Dem SV Bockenem 1919/08 hat die Pause durch ein spielfreies Wochenende offenbar nicht gut getan. Nach dem klaren 7:0 am ersten Spieltag, setzte es nun eine Niederlage beim Liganeuling Friesen Langenholzen. Im bis zur 20. Minute ausgeglichenen Spiel führte ein Treffer von Dennis Sydow zum 1:0 der Gäste aus dem Ambergau. In der Folgezeit ergaben sich durch Sydow, der einen Volleyschuss nur knapp neben das Tor setzte, und Daniel Günther, dessen Schuss von der Linie gekratzt wurde, einige Chancen. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr brachte in der 29. Minute den Ausgleich. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin.
Nach Wiederanpfiff verlief das Spiel zunächst ohne große Höhepunkte. In der 76. Minute dann das überraschende 2:1 für die Gastgeber. Jetzt machte Bockenem auf und wollte unbedingt den Ausgleich. Dieses Vorhaben ging jedoch schief. Innerhalb von drei Minuten erzielten die Gastgeber noch zwei Treffer. In der 88. Minute verkürzte Kapitän Abdullah Hammoude auf 4:2, was auch den Endstand darstellte. An der Niederlage schuldlos war Keeper Eduard Kinsvater, der den erkrankten Andreas Helmich gut vertrat.
Die Damenmannschaft verlor ihr Auftaktspiel gegen den SV BW Neuhof mit 0:2.
Für die Herrenmannschaft steht nun das erste Heimspiel der Saison an. Am Sonntag ist um 15 Uhr der verlustpunktfreie TSV Warzen II zu Gast in Bönnien.