BC Bockenem stürzt den Spitzenreiter

Badminton: 5:3 gegen den MTV Nordstemmen V / 6:2 gegen Ahrbergen

Am vierten Punktspieltag sorgte der Badminton Club Bockenem in der ersten Kreisklasse Hildesheim-Holzminden für eine Überraschung. Die Mannschaft besiegt den Tabellenführer MTV Nordstemmen V mit 5:3 und stürzte ihn damit vom Spitzenrang.
Etwas überraschend konnten beide Herrendoppel ihre Partien für sich entscheiden. Während Jens Politt und Daniel Hinz relativ souverän mit 21:18 und 21:16 siegten, ging es beim zweiten Doppel mit Heinrich Jaskow und Moritz Gräbig in einen entscheidenden dritten Satz. Letztlich gewann aber auch sie mit 21:16 22:24 und 21:17. Das Damendoppel mit Rebecca Heilmann und Silke Grotjahn hatte beim 17:21 und 11:21 keine Chance.
Trotzdem ging man mit einer guten Ausgangsposition in die drei Herren- und das Dameneinzel. Rebecca Heilmann hatte mit ihrer Gegnerin überhaupt keine Probleme, gewann zweimal mit 21:10 und erhöhte auf 3:1. für den BCB. Moritz Gräbig (3. Einzel) konnte sein Einzel nicht gewinnen, Jens Politt stellte mit einem probelmlosen 21:11 und 21:13-Sieg den alten Abstand wieder her. Ein Unentschieden war damit schon sicher. Den Sieg perfekt machte im ersten Einzel Daniel Hinz. Nach einem hartumkämpften ersten Satz, den er mit 22:20 gewann, kappte im zweiten Satz fast alles, beim Gegner hingegen kaum noch etwas. So siegte er deutlich mit 21:7 und sorgte für den entscheidenden fünften Punkt zum Sieg. Die 11:21 und 17:21-Niederlage des Mixed-Doppels zum Abschluss (Heinrich Jaskow/Silke Grotjahn) war somit kein Problem mehr.
Schon im ersten Spiel des Tages hatte es einen Erfolg für die Bockenemer
gegeben. Gegen den vor dem Spieltag Tabellenletzten SV Rot-Weiß Ahrbergen gelang ein ungefährdeter 6:2-Sieg. Lediglich das zweite Herrendoppel und das dritte Herreneinzel musste man abgeben. Die anderen Spiele waren zumeist klare Angelegenheiten zu Gunsten des BCB. Nur Jens Politt musste im zweiten Einzel in den dritten Satz gehen, den er dann mit 21:14 für sich entschied.
Die Bockenemer Badmintonspieler stehen durch den doppelten Erfolg nun auf dem vierten Rang der Klasse. Weiter geht es am 26. Januar, wobei der Gegner um eine Verlegung gebeten hat.