Bockenem 07 zurück in der Erfolgsspur

Mit zwei Siegen innerhalb von vier Tagen hat der SV Bockenem zurück in die Erfolgsspur gefunden. Nach der Auftaktniederlage gab es zunächst im Pokal einen 2:1-Sieg gegen den klassenhöheren TuS Holle/Grasdorf. Nach dem 0:1-Pausenrückstand drehten Dardan Ramusa und Benjamin Sliski die Partie; beide Vorlagen gab Dirk Ahrenhold. Bei konsequenterer Chancenverwertung wäre der Sieg noch deutlich höher ausgefallen. Der Gegner aus Holle enttäuschte vor allem in der zweiten Hälfte.
Am Sonntag konnte der SVB dann auch die ersten drei Punkte in der Liga einfahren; mit 4:1 wurde der TSV Deinsen II bezwungen. Bereits zum Halbzeitpfiff war die Partei so gut wie entschieden. Von Beginn an setzten die Gastgeber Deinsen unter Druck und erspielten sich eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen. Drei davon wurden genutzt; die Torschützen waren Daniel Günther (20., nach Vorlage von Konrad Maselka, Torwart überlupft), Benjamin Sliski (30., per Kopf nach Ecke von Konrad Maselka) und Dardan Ramusa (35., per Kopf nach Flanke von Marcel Neie). Besonders Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste kaum aus ihrer eigenen Hälfte heraus und konnten froh sein, dass es „nur“ 3:0 für den SVB stand.
Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener, was vor allem an den nachlassenden Bockenemern lag. Statt weiterhin über das bisher erfolgreiche Kurzpassspiel nachzulegen, wurden zu viele lange Bälle gespielt, was auf dem nassen, glitschigen Boden kein gutes Rezept war. Da auch Deinsen nach vorne fast völlig ungefährlich war, ergaben sich kaum noch Torgelegenheiten. Nur einmal vergaben die Gäs­te, als einer ihrer Spieler frei vor Torwart Jochen Warnecke auftauchte. Erst in den letzten 20 Minuten wurde Bockenem nochmal etwas zielstrebiger auf dem Weg zum gegnerischen Tor. Dardan Ramusa mit seinem zweiten Tor (70.) erzielte den vierten Treffer für den SVB. Fünf Minuten später fiel der Gegentreffer, nachdem Bockenem auf Abseits spielte.
Insgesamt ein hoch- und auch in der Höhe verdienter Sieg für den SV Bockenem. Diesen gilt es nun am kommenden Sonntag beim TSV Limmer zu bestätigen; Anpfiff ist um 15 Uhr.