Der VfR Bornum sollte sich keine Niederlage erlauben

1. Kreisklasse HI: SVB und Volkersheim II zu Hause

Für die drei Ambergauer Vereine in der ersten Kreisklasse Hildesheim stehen am Wochenende drei vermeintlich unterschiedlich schwere Begegnungen auf dem Programm.
Das in der Tabelle bestplatzierte Team, die Bezirksligareserve des FC Ambergau/Volkersheim, empfängt den TSV Föhrste zum Duell. Die Gäste sind momentan auf dem sechsten Rang und scheinen wieder eine gute Mannschaft beisammen zu haben. Schon nach dem Aufstieg vor zwei Jahren belegten sie in der vergangenen Saison am Ende den vierten Platz. Allerdings siegten sie auf des Gegners Platz nur zweimal. Für die heimstarken Volkersheimer sind drei Punkte hier sicherlich möglich.
Der SV Bockenem 2007 (zehnter Rang) konnte nach dem 4:2 in Diekholzen von vergangener Woche erst einmal aufatmen. Die drei Punkte beim Tabellenzweiten waren sehr wichtig, um sich von den untersten Rängen etwas zu entfernen. Mit dem SV Alfeld II kommt nun eine unangenehme Mannschaft ins Karl-Binder-Stadion. Momentan steht die Landesliga-Resere auf dem dritten Rang und hat mit dem 9:2 gegen Eberholzen den bislang höchsten Sieg der Saison in der Liga geschafft. Mit einer Leistung wie in den letzten beiden Wochen ist für den SVB aber sicher etwas drin.
Der VfR Bornum (13. Platz) verpasste am letzten Sonntag beim 1:1 gegen Wohldenberg einen wichtigen Sieg gegen einen der Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Die Chancenverwertung war äußerst ausbaufähig. Dies sollte sich möglichst schnell bessern. Denn nun geht es zum VSV Rössing, der als 14. ebenfalls im Tabellenkeller steht. Eine Niederlage sollte sich der VfR dort nicht erlauben.
Alle drei Spiele werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.