Ein bisschen muss noch gezittert werden

1. Kreisklasse Hildesheim: SV Bockenem 2007 unterliegt in Freden 1:2 / Sonntag Derby in Volkersheim

Mit 1:2 unterlag der SV Bockenem 2007 in der 1. Kreisklasse Hildesheim beim SV Freden. Dabei hätte mit drei Punkten der Klassenerhalt endgültig sichergestellt werden können. Nun muss noch weiter ein wenig gezittert werden. Bei drei Spielen hat Konkurrent Bornum sieben Punkte aufzuholen. Zwar ein schwieriges Unterfangen, aber zumindest theoretisch noch möglich.
In Freden war es die ersten 20 Minuten ein ausgeglichenes Spiel ohne Torchancen. Die Gastgeber kamen hauptsächlich über ihre starke rechte Seite, kamen aber nicht gefährlich vor das Tor von SVB-Keeper Frederic Rother. Auf der anderen Seite sah es ähnlich aus. Bockenem versuchte es mit Fernschüssen aus teils aussichtsreichen Positionen, die aber allesamt ungefährlich waren.
Nach einer knappen halben Stunde wurden die Gäste zielstrebiger, bei der ersten Gelegenheit half Fredens Torwart allerdings mit. Bei einem Rückpass trat er auf den Ball und fiel zu Boden. SV-Stürmer Florian Plesse kam zwar an den Ball, doch der Torwart konnte gerade noch so sein Bein an den Ball bringen. Kurz darauf wurde Timo Steinborn im Strafraum schön von Felix Breithaupt freigespielt, schoss aber knapp am Tor vorbei. In der 38. Minute die größte Chance des Spiels. Daniel Hinz setzte sich auf der linken Seite durch, traf aus spitzem Winkel dann aber nur den Innenpfosten, von wo der Ball zurück ins Feld sprang. Den Abpraller setzte Rasmus von Werder neben den Kasten. Fast im direkten Gegenzug gelang dem SV Freden nach einem Konter die 1:0-Führung (40.). Damit ging es auch in die Pause
Abschnitt zwei begann wieder mit einer „geschenkten“ Chance für den SVB. Ein Rückpass ging genau in die Füße von Florian Plesse, der direkt am Torwart vorbeischlenzen wollte. Der Ball sprang dabei jedoch über den Schuh und die Chance war vertan. Der Ausgleich fiel jedoch kurze Zeit später. Stefan Hinz schlug von der Mittellinie einen Ball in den Strafraum. Der Torwart fing den Pass, ließ ihn dann jedoch wieder fallen. Timo Steinborn stand goldrichtig und schoss ins leere Gehäuse (55.). In der 70. Minute ging Freden erneut in Führung. Gleich mehrmals brachten sie den Ball Richtung Bockenemer- Tor, jedesmal war jedoch ein Abwehrbein dazwischen. Doch immer wieder kam er zurück zu einem Fredener und irgendwann lag das Leder dann im Netz.
Die restliche Spielzeit war der SVB bemüht, noch einmal den Ausgleich herbeizuführen. Doch es war wie so oft in der kompletten Saison – der letzte Pass kam nicht an. Zwar war es diesmal keine spielerische Glanzleistung, doch gegen einen keineswegs überzeugenden Gegner wäre mehr möglich gewesen.

SV Bockenem 2007: Frederic Rother, Dirk Ahrenhold, Felix Breithaupt, Andre Albers, Stefan Hinz, Rasmus von Werder (45./Rouven Jägerling), Sascha Bothe, Daniel Hinz, Matthias Stielow, Timo Steinborn und Florian Plesse (75./Gzim Bajrami).

Am Sonntag steht für den SVB das Derby beim FC Ambergau/Volkersheim II auf dem Programm. Erneut besteht dann die Möglichkeit, mit einem Sieg alles klar zu machen. Ein schwieriges Unterfangen, da voraussichtlich mehrere Stammkräfte ausfallen werden. Der VfR Bornum tritt am Sonntag zuhause gegen den DSC Duingen an. Ein Dreier ist dabei von Nöten, wenn die Chance auf den Klassenerhalt gewahrt bleiben soll. Beide Begegnungen beginnen um 15 Uhr. Anschließend geht es Mittwoch zum TSV Föhrste und zum Abschluss kommt der SV Eime nach Bornum. Der SVB empfängt zum letzten Saisonspiel Burgstemmen/Mahlerten.