Erster Sieg für den SV Bockenem 2007

Kreis Hildesheim: 3:2-Erfolg in Eime / Niederlagen für Volkersheim II und Bockenem 1919/08 / Flutlicht in Bornum ausgefallen

Am Mittwoch konnte der SV Bockenem 2007 seinen ersten Saisonsieg feiern. Dagegen verlor der FC Ambergau/Volkersheim II ebenso wie der SV Bockenem 1919/08. Abgebrochen wurde aufgrund eines Flutlichtausfalls die Partie des VfR Bornum gegen den TSV Heisede.

Amb./Volk. II - Diekholzen 1:3

Die zweite Saisonniederlage musste der FC Ambergau/Volkersheim II in der 1. Kreisklasse einstecken. Der SV Hildesia Diekholzen setzte sich mit 3:1 im Parkstadion durch. Marc Siedler brachte seine Farben in der 19. Minute mit 0:1 in Front, nachdem sich FC-Torsteher Patrick Werner vorher zweimal durch gekonntes Stellungsspiel auszeichnete. Noch vor dem Pausentee glich Volkersheims Niklas Höppner nach gutem Zuspiel von Stefan Fellmann zum 1:1 aus.
Mit einem Doppelschlag besiegelten die Gäste ihren Sieg. In der 60. Minute überlistete Matthias Bonkus zunächst Keeper Werner im Tor der Ambergauer mit einem gekonnten Heber. Sofort nach Wiederanstoß erhöhten die Diekholzener mit einem unhaltbaren Schuss in den Torwinkel zum Endstand von 1:3. Erfreulich war der gute Besuch und die stets faire Spielweise beider Teams in diesem Aufeinandertreffen.
Für den FC geht es am Sonn­tag zum starken Aufsteiger vom VfL Nordstemmen II. Der VfL steht derzeit mit sieben Zählern auf Rang zwei und musste noch kein Gegentor hinnehmen. Die Volkersheimer hingegen sind mit einem Punkt Tabellenvorletz­ter und haben bereits 14 Gegentreffer kassiert.

SV Eime - Bockenem 2007 2:3

Einen wichtigen Sieg feierte in derselben Klasse der SV Bockenem 2007. Mit 3:2 wurde beim SV Eime das erste Auswärtsspiel der Saison gewonnen. Nach guter Anfangsphase geriet man in der 22. Minute nach einem Stellungsfehler in der Abwehr in Rückstand. Postwendend gelang Timo Steinborn allerdings der Ausgleich (24.). Per Strafstoß gelang demselben Spieler in der 37. Minute die Führung für die Gäste.
Nach dem Seitenwechsel berannten die Gastgeber eine Viertelstunde lang das Bockenemer Tor, konnten aber trotz guter Chancen keinen Treffer erzielen. Als der SVB das Spiel langsam wieder in den Griff bekam, gelang dem SVE in der 66. Minute der Ausgleich. Beide Teams wollten jetzt den Sieg, sodass sich ein offener Schlagabtausch ergab. Am Ende setzte sich Bockenem Dank der größeren Kraftreserven doch noch durch. Erneut Timo Steinborn verwandelte den zweiten Strafstoß, Rasmus von Werder war zu Fall gebracht worden (90.).
Durch den Sieg gelang dem SVB der Sprung auf den zehnten Tabellenplatz. Am Sonntag geht es zum Duinger SC, die nach zwei Siegen zum Auftakt am Dienstag überraschend in Gronau verloren. Mit einer guten Leistung ist für die Bockenemer also auch bei ihrer längsten Auswärtsreise etwas zu holen.

Bornum - Heisede Abbruch

Das ist ärgerlich: 5:1 führte der VfR Bornum in der 73. Minute im Heimspiel der 3. Kreisklasse A gegen den TSV Heisede, die ersten drei Punkte im dritten Saisonspiel waren praktisch schon eingetütet. Dann fiel das Flutlicht aus. Als es nach einer Viertelstunde noch nicht wieder lief, entschied der Schiedsrichter, die Begegnung abzubrechen.
„Wir haben ihm gesagt, dass die Lampen erst auskühlen müssen und dann geht das Licht wieder“, sagte Spielausschussobmann Kay Dera gegenüber dem „Beobachter“. So war es auch, zehn Minuten später war es auf dem Bornumer Sportplatz wieder hell. In der Zwischenzeit waren die Gäste aus Heisede jedoch bereits abgereist. Wie es nun weitergeht, wird der Kreisspielausschuss entscheiden müssen. Für die Bornumer hatten zu diesem Zeitpunkt Alexander und Christopher Koch, Marcel Straub und Fabian Kempe getroffen, hinzu kam ein Eigentor des TSV. Die Heiseder hatten kurz vor der Halbzeit zum 1:3-Pausenstand getroffen.
Für Bornum geht es am Sonntag beim TuS Nettlingen II weiter. Die Nettlinger haben zwei Spiele absolviert und jeweils einen Sieg und eine Niederlage eingefahren.

Bockenem 19/08 - Diekh. II 1:9

Mit 1:9 verlor der SV Bockenem 1919/08 (3. Kreisklasse B) seine Begegnung gegen den SV Hildesia Diekholzen II. Durch die dritte Niederlage im dritten Spiel ist der SVB auf den letzten Platz in der Tabelle abgerutscht.
Dabei sah es eine Halbzeit lang gar nicht schlecht aus. Daniel Rosinski konnte das 1:2 erzielen (20.). Im Anschluss waren die Bockenemer drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Doch kurz vor und nach der Pause fielen dann die Gegentreffer drei und vier. Damit war das Spiel entschieden und die SVB-Mannschaft ergab sich in ihr Schicksal. „Es fehlt einfach jemand, der vorne die Tore macht und jemand, der unserem Spielertrainer Rolf Ludwig von der Seitenlinie aus unterstützt“, so ein SV-Verantwortlicher. Zudem sei die Mannschaft nicht eingespielt, einige Kicker hätten einige Zeit gar kein Fußball gespielt, und die ehemaligen A-Jugendlichen müssten sich erst an die Härte im Herrenbereich gewöhnen.
Am Sonntag reist der SVB zum SV Betheln/Eddinghausen II, der aus den ersten drei Spielen bislang einen Sieg geholt hat. Sollen dort die ersten Punkte eingefahren werden, muss eine