FC Ambergau/Volkersheim siegt im Finalkrimi

Revanche geglückt: Der FC Ambergau/Volkersheim siegte beim Hallenturnier des SV Bockenem 2007.
 
Der SV Engelade/Bilderlahe kam als Gruppendritter über die Vorrunde nicht hinaus.

Hallenfußball beim SV Bockenem 2007: 5:4-Sieg im Endspiel über Titelverteidiger Tuspo Lamspringe / Seesener Teams nicht in der Endrunde

Wie schon eine Woche zuvor bei den Damen, war auch das Finale beim Herren-Hallenturnier des SV Bockenem 2007 spannend bis zum Schluss.

Mit 5:4 siegte der FC Ambergau/Volkersheim letztlich gegen den TuSpo Lamspringe und revanchierte sich damit für die 1:7-Finalpleite vom vergangenen Jahr. Dahinter folgte der VfB Bodenburg, der sich im, wie üblich im Neunmeterschießen, ausgetragenen Spiel um Platz 3 gegen den zweiten Bezirksligisten im Turnier, Fortuna Lebenstedt, mit 3:2 durchsetzte. Im Neunmeterschießen um Platz 5 siegte das zweite Team des Gastgebers gegen den SV Rot-Weiß Wohldenberg ebenfalls mit 3:2.
Im Finale sahen die Zuschauer ein sehr abwechslungsreiches Spielgeschehen. Nach der frühen Führung der Volkersheimer drehte der Titelverteidiger die Partie auf 2:1. Der FC kam zurück, führte mit 4:2, ehe es Schlag auf Schlag weiterging. Anschluss auf 3:4, Tor zum 5:3 und der erneute Anschluss auf 4:5. Dabei blieb es dann letztlich, sodass Ambergau seinen zweiten Erfolg bei dem SVB-Hallenturnier feiern konnte. Lamspringe blieb bei seinem vierten Finale in Folge nach zwei Turniersiegen diesmal der zweite Platz.
In den beiden Halbfinals ging es nur teilweise so spannend zu, wie im Endspiel. Zunächst konnte sich der TuSpo gegen Fortuna Lebenstedt mit 2:0 durchsetzen. Für die Gäste aus Salzgitter waren es die beiden ersten Gegentore im Turnierverlauf. Insgesamt war es in einem abwechslungsreichen Spiel aber ein verdienter Sieg für Lamspringe. Ambergau/Volkersheim schlug den VfB Bodenburg ebenso verdient mit 4:1. Den 1:2-Anschlusstreffer des VfB konterte der FC sofort mit dem 3:1, sodass die ganz große Spannung nicht mehr aufkam. Bodenburg spielte gut mit, hatte auch einige Gelegenheiten, aber am Ende gewann die etwas bessere Mannschaft.
SV Union Seesen mit neuem Trainer in die Zwischenrunde

Die drei Teams aus dem Raum Seesen konnten sich nicht in den oberen Rängen platzieren. Der SV Engelade/Bilderlahe, mit einer gemischten Mannschaft aus erster und zweiter Herren angetreten, schied in der Vorrunde nach Niederlagen gegen Wohldenberg und die zweite Vertretung des Gastgebers aus. Union Seesen trat mit seinem neuen Trainer Tobias Erkehrt an. Dieser stand teils auf dem Feld, teils im Tor. Nach guter Leistung in der Vorrunde am Freitag, traten die Unioner am Sonnabend anfangs ohne Auswechselspieler an. Zum Ende der Zwischenrunde steigerte sich die Mannschaft, wurde letztlich aber trotzdem Gruppenletzter. Die SG Ildehausen/Kirchberg wurde in der selben Gruppe Vierter und verpasste somit die Platzierungsspiele ebenfalls. Nach dem Auftakterfolg über den VfR Bornum gab es vier Niederlagen, unter anderem auch im Duell mit den Seesenern.
Gastgeber sind zufrieden

Gastgeber SV Bockenem 2007 war mit insgesamt drei Teams im Turnier vertreten. Am Vorrundentag konnte sich die zweite Vertretung mit drei Erfolgen als Sieger der Gruppe C in die Zwischenrunde spielen. Die dritte Mannschaft, hauptsächlich aus Kickern des zweiten Feldteams gespeist, konnte in der Gruppe A nach zwei deutlichen Niederlagen immerhin ein Remis gegen die SG Düngen/Heinde erreichen. In Gruppe B setzte sich der VfR Bornum souverän durch. Die SG Steinlah/Haverlah erreichte Platz 2, konnte jedoch mangels Spielern in der Zwischenrunde nicht antreten. Stattdessen sagte zunächst der Drittplatzierte SG Ambergau zu, konnte dann aber ebenfalls wegen Spielermangel nicht mitmischen.
In der Zwischenrunde waren somit in Gruppe A nur noch fünf Teams am Start. Während Lebenstedt weitestgehend souverän durch die Gruppe marschierte, war es dahinter schon spannender. Die zweite SVB-Mannschaft verspielte den Halbfinaleinzug letztlich im ersten Spiel, als gegen Bodenburg nach Führung noch unnötig 1:3 verloren wurde. Die erste Mannschaft ging im letzten Spiel auch gegen Bodenburg in Führung, verlor am Ende aber deutlich 1:6. Auch hier wäre ein Sieg gleichbedeutend mit der Vorschlussrunde gewesen. Trotzdem waren die Teams sportlich zu großen Teilen zufrieden mit dem Abschneiden.
Am Sonnabend waren es verglichen mit dem vergangenen Jahr einige Zuschauer weniger. Der Auftritt der Bayern aus München in Hannover lockte den ein oder anderen doch mehr. Trotzdem waren auch die Organisatoren mit dem Verlauf des Turniers zufrieden

Vorrunde A
1. Lamspringe II 3 15:4 7
2. SV Union Seesen 3 10:6 5
3. SG Düngen/Heinde3 4:6 2
4. SV Bockenem 07 III 3 2:15 1

Vorrunde B
1. VfR Bornum 3 12:3 9
2. Steinlah/Haverlah 3 5:6 6
3. SG Ambergau 3 9:6 3
4. Düngen/Heinde II 3 3:14 0

Vorrunde C
1. SV Bockenem 07 II 3 11:4 9
2. RW Wohldenberg 3 12:3 6
3. Engelade/Bilderl. 3 7:7 3
4. VfR Osterode 3 1:17 0

Zwischenrunde A
1. Fort. Lebenstedt 4 19:0 12
2. VfB Bodenburg 4 10:6 7
3. SV Bockenem 07 II 4 4:7 4
4. SV Bockenem 07 4 5:16 3
5. Lamspringe II 4 4:8 2

Zwischenrunde B
1. FC Amb./Volkersh. 5 20:2 13
2. TuSpo Lamspringe 5 15:2 13
3. RW Wohldenberg 5 12:14 9
4. SG Ildeh./Kirchb. 5 3:9 3
5. VfR Bornum 5 6:14 3
6. SV Union Seesen 5 9:23 3