Gutes Ende der Sportwoche

Die Vorsitzende Katja Lauterbach und ihr Stellvertreter Lars Mahnkopf mit den Kapitänen aus Lamspringe, Wehrstedt und Innerstetal.

Fußball: SV Innerstetal löst Dauersieger TuSpo Lamspringe in Bockenem ab

Die verregnete Sportwoche beim SV Bockenem 2007 fand letztlich doch noch ein gutes Ende. Zwar gab es einige Verschiebungen, doch die letzten beiden Tage entschädigten für die beiden zuvor ausgefallenen Tage. Nachdem die Damen wie geplant am Donnerstag im Einsatz waren (der „Beobachter“ berichtete“), fand am Freitag zunächst das Finale der beiden Siegerteams vom Montag statt. Es standen sich die Reserveteams des VfR Bornum und des FC Ambergau/Volkersheim gegenüber. Nach torreichen 2 x 30 Minuten hieß es 4:4. Beim Elfmeterschießen verschossen zunächst die Volkersheimer. Doch der letzte Bornumer Schütze vergab die Siegchance. Im nächsten Durchlauf gewannen die Ambergauer dann diese Partie und sicherten sich den 1. Platz.
Anschließend ging es mit den beiden Kreisligisten TuSpo Lamspringe und SG Wehrstedt/Bad Salzdetfurth sowie Bezirksligist SV Innerstetal weiter. Am Ende setzte sich die klassenhöchste Mannschaft durch, allerdings ebenfalls nur durch ein Elfmeterschießen. Die Partien dauerten jeweils eine halbe Stunde. Zunächst siegte im Duell der beiden Hildesheimer Ligarivalen der TuSpo verdient mit 2:0 gegen die SG. Der Erfolg war nie gefährdet, die Menge-Elf war vor allem zu beginn der Partie klar besser.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe des Seesener Beobachters vom 3. August 2017.