Immerhin einen Punkt gesichert

Die Bockenemer Damen siegten am Sonntag im Regen 6:0.

Fußball: SV Bockenem 2007 spielt 1:1 in Hildesheim / Damen siegen 6:0

In einem aufregenden Spiel hat sich der SV Bockenem 2007 beim PSV Grün-Weiß Hildesheim immerhin einen Punkt gesichert. 1:1 hieß es beim Schlusspfiff.

Die Begegnung hätte für die Gäste nicht besser beginnen können. Schon nach drei Minuten stand Sascha Bothe nach einem Eckball plötzlich völlig frei im Strafraum und traf zur frühen Bockenemer Führung (3.). Auf extrem matschigen Geläuf, von Rasen war teilweise nicht viel zu sehen, hatte der SVB auch danach vorerst alles im Griff. Nur der finale Pass in die Spitze kam meist zu ungenau. Wie nach einer halben Stunde, als Marvin Bosse auf der linken Seite frei durch war, noch querlegen wollte auf Timo Steinborn, der den Ball ins leere Tor hätte schieben können. Doch der Pass war etwas zu kurz, sodass der Torwart noch entscheidend stören konnte.
Erst gegen Ende der ersten Hälfte zeigte sich auch der bis dahin schwache Gastgeber zweimal gefährlich vor dem Bockenemer Tor. Beide Male konnte Rückhalt Marcel Kessner hervorragend halten.
Abschnitt zwei begann dann gut für die Gastgeber. Als nach einer Ecke und dem folgenden Latten-Torschuss der Ball zurück ins Feld prallte und geklärt werden sollte, hatte der Schiedsrichter ein Foul erkannt und auf Strafstoß entschieden. Aus SVB-Sicht ein sehr zweifelhafter Elfmeter, der anschließend souverän verwandelt wurde (52.).
Nach dieser Aktion konnten die Gäste das Spielgeschehen wieder mehr in die Hälfte des PSV verlagern. In einer Begegnung, die vor allem vom Kampf lebte, waren große Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Die beste Bockenemer Gelegenheit war nach einer guten Stunde, als Steinborn von rechts aus spitzem Winkel den Ball Richtung Tor beförderte und in der Mitte Mark Bothe den Ball nur mit der Fußspitze berührte, sodass dieser am Pfosten vorbeikullerte.
Eine Viertelstunde vor dem Ende sah Marvin Bosse aufgrund einer Unsportlichkeit die Rote Karte. Auch in Unterzahl stemmte sich der SVB gegen die drohende Niederlage. Zumindest den einen Punkt wollte man unbedingt mitnehmen. Die Hildesheimer trafen wenig später zum zweiten Mal, doch der Assistent hatte Abseits gewunken, eine knappe Entscheidung. Auf der anderen Seite wurden einige aussichtsreiche Konteransätze zu leichtfertig hergeschenkt. Glück hatten die Gäste drei Minuten vor dem Ende. Ein Gästespieler stürmte in den Strafraum, Daniel Hinz berührte ihn mit der Fußspitze am Schienbein und der Unparteiische zeigte ein zweites Mal auf dem Punkt. Diesmal sprang der Ball jedoch von der Latte zurück ins Feld. Dort trat ein Hildesheimer gegen SV-Kapitän Felix Breithaupt nach, und sah ebenfalls die Rote Karte. Ausgeglichen war beim Abpfiff also auch wieder die Spielerzahl.
Nach drei Liga-Niederlagen in Folge war der Punkt für den SV Bockenem wichtig, vor allem für die Moral. Zudem verhinderte man damit auch das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz.

SV Bockenem 2007: Marcel Kessner, Sebastian Wessel, Daniel Hinz, Martin Rauer, Rasmus von Werder, Sascha Bothe, Felix Breithaupt, Christoph Wessel (58./Marven Straub), Marvin Bosse, Timo Steinborn und Marc Bothe (72./Dirk Ahrenhold)

Erneut siegreich war die neugegründete Damenmannschaft. Sie besiegten die SG Alfeld/Sack mit 6:0 und ist nach sieben Punkten aus drei Spielen nun Tabellenzweiter. Torschützinnen waren Laura Schwendy (2), Maybritt Marten, Jacqueline Bode, Tanja Sommer und Silke Droska. Am kommenden Sonnabend geht es zum Spitzenreiter – Duinger SC. Das Spiel der 2. Herren beim TSV Coppengrave II fiel aus. „Platz unbespielbar“ entschied der Schiedsrichter kurz vor dem Anpfiff. Am nächsten Wochenende hat die SV-Reserve spielfrei.