Keine Punkte am Osterwochenende

Christoph Wessel am Ostermontag kurz nach dem 2:3 gegen Neuhof im gegnerischen Strafraum.

1. Kreisklasse Hildesheim: SV Bockenem 2007 verliert beide Partien und braucht weitere zwei Punkte zum rettenden Ufer

Einiges hatte man sich beim SV Bockenem 2007 für das Osterwochenende ausgerechnet. Mit zumindest einem Sieg sollten die Abstiegsränge verlassen werden. Daraus wurde jedoch nichts. Gegen Hildesia Diekholzen gab es ein 1:6, Blau-Weiß Neuhof verließ das Karl-Binder-Stadion mit einem 3:2-Sieg.

Am Ostersonnabend war zunächst die Mannschaft aus Diekholzen zu Gast. Das Endergebnis spricht eine deutliche Sprache, der Spielverlauf gestaltete sich jedoch anders. Diekholzen nutzte einfach nur die ungewohnt häufigen Fehler im SV-Abwehrverbund deutlich besser aus, als es die Bockenemer mit den Fehlern der Hildesia taten. Schon nach vier Minuten hätte der SVB in Führung gehen müssen. Florian Plesse stand acht Meter frei vor dem gegnerischen Tor, schoss den Ball aber in die Arme des Torhüters. Drei Minuten später nutzten die Gäste den ersten Fehler zur Führung aus. Bis zur Pause erhöhten sie auf 0:3. Als kurz vor dem Seitenwechsel Sascha Bothe zum vermeintlichen Anschlusstreffer einschoss, pfiff ihn der Schiedsrichter wegen einer Abseitsstellung zurück. Eine zumindest zweifelhafte Entscheidung.
Mit viel Schwung kam Bockenem aus der Kabine und traf nach 59 Minuten – leider ins falsche Netz. Rasmus von Werder fälschte eine scharfe Hereingabe unglücklich ins eigene Tor ab. Nur zwei Zeigerumdrehungen später fiel der 1:4-Anschlusstreffer. Daniel Hinz traf eher zufällig per Kopf auf Zuspiel von Sascha Bothe. Felix Breithaupt und von Werder hatten anschließend ebenfalls aus wenigen Metern freie Schussbahn, vergaben aber. Besser machten es die Gäste, die in der 66. und 88. Minute ihre letzten beiden Treffer erzielten. Zwischenzeitlich scheiterten Rouven Jägerling und Daniel Hinz wie ihre Kollegen zuvor frei vor dem gegnerischen Torwart.

SV Bockenem 2007: Frederic Rother, Dirk Ahrenhold, Sebastian Wessel (75./Jan-Niklas Neumann), Stefan Hinz (40./Matthias Stielow), Rasmus von Werder, Sascha Bothe, Marvin Bosse, Felix Breithaupt (82./Rouven Jägerling), Daniel Hinz und Florian Plesse.

Zwei Tage später kam der SV Blau-Weiß Neuhof II nach Bockenem. Die Gäste hatten zuvor Spitzenreiter SV Alfeld II bezwungen und machen sich noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die Kreisliga. Die spielerisch starke Mannschaft fand aber nur selten Mittel, um die diesmal deutlich stärkere SVB-Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Das 0:1 fiel, als sich Bockenem nach einer Flanke eine Abseitsstellung erhoffte. Der Gästespieler konnte so unbedrängt einköpfen (17.). Doch diesmal schlug die Mahnkopf-Elf sofort zurück. Einen langen Freistoß von Dirk Ahrenhold auf den zweiten Pfosten brachte Matthias Stielow per Kopf zurück in die Mitte, wo Sebastian Wessel am schnellsten reagierte und sich energisch durchsetzte (19.). Anschließend war es eine Begegnung auf Augenhöhe. Neuhof war zwar technisch das stärkere Team, brachte aber nichts Gefährliches zustande.
Hälfte zwei ähnelte der Ersten. Kein Chancenfestival wie am Sonnabend, aber weiterhin ausgeglichen und kampfbetont. Mit dem dritten Kopfballtreffer des Tages ging der Gast erneut in Führung. Diesmal hatte der SVB nach einer Ecke einen Gästespieler am langen Pfosten laufenlassen (59.). Der einzige herausgespielte Treffer fiel für die Blau-Weißen in Minute 72. Das 1:3 schien die Vorentscheidung. Doch der Tabellenletzte zeigte einen leidenschaftlichen Kampf und gab sich noch nicht auf. Einen ersten Freistoß von Dirk Ahrenhold konnte der Gästekeeper noch um den Pfosten lenken. Kurz darauf war er dann ebenfalls bei einem Freistoß geschlagen (81.). Es war der Auftakt zur Schlussoffensive, in der der SVB alles aus sich herausholte. Die vielen Standards waren immer wieder gefährlich. Unter anderem scheiterte Sascha Bothe zweimal mit Kopfballaufsetzern aus kurzer Distanz am Torwart.
Doch eine Belohnung gab es für die Heimmannschaft nicht, es blieb beim 2:3. Somit bleibt der SV Bockenem 2007 auf dem letzten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter dem rettenden Ufer.

SV Bockenem 2007: Frederic Rother, Dirk Ahrenhold, Sebastian Wessel, Martin Rauer (71./Christoph Wessel), Sascha Bothe, Marvin Bosse, Felix Breithaupt (21./Rasmus von Werder), Rouven Jägerling, Daniel Hinz, Matthias Stielow (82./Stefan Hinz) und Marco Zeise.