„Kevin-Köhler-Show“ in Volkersheim

Kevin Köhler (am Ball) war von den Spielern des TSV Bisperode nicht zu stoppen. In der zweiten Hälfte erzielte er einen lupenreinen Hattrick für seinen FC Ambergau/Volkersheim.

Kreis Hildesheim: FC-Elf siegt auch Dank Köhler-Hattrick 6:2 / Alle weiteren Teams verlieren

Lediglich die Bezirksligaelf des FC Ambergau/Volkersheim konnte von den Bockenemer Fußballmannschaften am gestrigen Sonntag einen Sieg einfahren. Ansonsten setzte es fünf Niederlagen.

Amb./Volkersh. - Bisperode 6:2

Eine „Kevin-Köhler-Show“ in der zweiten Hälfte bescherte dem FC Ambergau/Volkersheim den ersten Saisonsieg in der Bezirksliga Hannover. Durch seine Treffer in der 52., 53. und 71. Minute brachte er seinen FC mit einem lupenreinen Hattrick mit 5:2 in Front. Sebastian Uschner hatte bereits in der ersten Hälfte nach zwei verwerteten Ecken für eine scheinbar beruhigende 2:0-Führung gesorgt (11. und 17.). Doch obwohl der Gastgeber eigentlich alles im Griff hatte, kamen die Gäste zurück. Kurz vor und nach der Pause trafen sie zum Ausgleich. Dann drehte Köhler auf. Den letzten Treffer steuerte Dennis Sydow bei. „Der Erfolg war wichtig für das Selbstvertrauen, nachdem wir zuletzt zwei Siege hergeschenkt und jeweils nur Unentschieden gespielt haben“, war Trainer Jens Schmücking nach dem ersten Saisonsieg erleichtert.

Nordst. II - Amb./Volk. II 4:0

„Wir saßen mit 150 Jahren auf der Bank“, berichtete FC-Trainer Daniel Brüssler nach der 0:4-Auswärtsniederlage beim VfL Nordstemmen II. Drei Ü40-Spieler waren als Ersatz zum neuen Tabellenführer mitgereist. „Wie ein Tabellenführer haben die aber nicht gespielt, wir haben über weite Strecken des Spiels gut mitgehalten“, analysierte Brüssler. Jedoch sei den Spielern nach und nach die Kraft ausgegangen. Zur Pause stand es 0:2 durch Tore in der 20. und 35. Minute (Foulelfmeter). Gleich nach dem Seitenwechsel fiel dann das 0:3 und in der 65. Minute bereits der letzte Treffer.

Duingen - Bockenem 2007 7:2

Bereits die zweite heftige Niederlage der noch jungen Saison musste der SV Bockenem 2007 einstecken. Beim aufstiegsambitionierten Duinger SC verlor die Rosenmeier-Elf mit 2:7. Dabei ging der Sieg der Gastgeber völlig in Ordnung, wie der SV-Trainer berichtete. Er konstatierte eine schwache Mannschaftsleistung. Florian Plesse (13., 1:2 per Kopf) und der eingewechselte Sascha Bothe (85., 2:7 direkter Freistoß) trafen für den SVB.

Nettlingen II - Bornum 1:0

Die dritte Saisonniederlage musste der VfR Bornum einstecken. Bei der Reserve des TuS Nettlingen unterlag man knapp mit 0:1. Der Gegentreffer fiel nach einer halben Stunde. Zudem verschossen die Gastgeber in der 82. Minute einen Foulelfmeter. Insgesamt ging der Sieg des TuS in einem chancenarmen in Ordnung, berichteten die Bornumer.

Beth.-E. - Bockenem 19/08 4:3

Eine weitere Niederlage musste auch der SV Bockenem 1919/08 hinnehmen. Mit 3:4 verloren sie ihr Spiel bei der Reserve des SV Betheln/Eddinghausen. Die Gastgeber gingen mit 1:0 in Führung, Philip Meyer glich aus. Zwei Strafstöße, je einer für jede Seite, sorgten für das 2:2. Auf Bockenemer Seite traf Sami-Denis Hofmann nach Foul an Meyer. Daniel Rozynski brachte den SVB kurz vor der Pause mit einem schönen 20-Meter-Schuss in Führung. Nach dem Seitenwechsel glich Betheln schnell aus und konnte in der 75. Minute den Siegtreffer erzielen. Insgesamt war es ein gutes Spiel von beiden Seiten, dass keinen Gewinner verdient hatte, berichteten die Verantwortlichen des SVB.

Bockenem 07 II - Eime II 3:5

Auch das zweite Saisonspiel hat die Reserve des SV Bockenem 2007 verloren. Gegen den SV Eime II gab es ein 3:5. Roland Schubert hatte die Gastgeber mit 1:0 in Führung gebracht, doch die Gäste drehten das Spiel auf 1:4. Durch Treffer von Marcel Grotjahn und Marcel Hoger konnte der SVB zwar noch einmal aufschließen, doch das 3:5 beendete die Hoffnungen auf den ersten Punktgewinn.