Kindergarten-Kicker eifern Poldi & Co. nach

Der Kindergartencup mit dem Kindergatren Mahlum und dem SV Bockenem 2007 war wieder ein voller Erfolg.

In Zusammenarbeit mit SV Bockenem 2007 Fußallturnier ausgerichtet / AWO-Kita siegt vor Weinbergschnecken

Von Daniel Hinz
Bockenem

Das Kindergarten-Fußballturnier im Bockenemer Karl-Binder-Stadion war wieder einmal ein voller Erfolg. Bei bestem Wetter tummelten sich viele Hundert Kinder und deren Anhänger auf dem Sportplatz. Sieben Mannschaften aus sechs Kindergärten waren mit dabei, und alle hatten ihren Spaß daran. Neben fünf Teams aus dem Stadtgebiet waren auch der Sprachheil- und der AWO-Kindergarten aus Bad Salzdetfurth mit von der Partie.
Ausrichter war in diesem Jahr der Kindergarten aus Mahlum, der die letzte Ausgabe des Turniers für sich entschieden hatte. „Die Zusammenarbeit mit dem gastgebenden SV Bockenem 2007 lief wie üblich hervorragend ab“, dankte Kiga-Leiterin Renate Drese-Kolk in ihrer Begrüßungsrede dem Verein. Gemeinsam mit der ersten Vorsitzenden Katja Lauterbach eröffnete sie mit dem ersten Anstoß das Turnier.
Zuvor zeigten die Cheerleader des Mahlumer Kindergartens ihr Können und erfreuten die vielen Zuschauer mit ihrer Darbietung. Auf dem Platz ging es anschließend hoch her. Das Wort „Rudelbildung“, bei den Profis eher negativ besetzt, hatte hier eine ganz andere Bedeutung. Für die meisten waren es die ersten Spiele einer möglichen Fußballerlaufbahn. Da geht es meist noch drunter und drüber. Dem Spaß tut das natürlich keinen Abbruch.
Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Die große Hüpfburg erfreute sich großer Beliebtheit. Auch die Schminkecke wurde stark in Anspruch genommen, wie im Laufe des Tages an den vielen bemalten Gesichtern zu sehen war. Der SV Bockenem 2007 hatte zudem das DFB-McDonalds-Fußballabzeichen vorbereitet. Dort konnten die Nachwuchsfußballer bei drei Übungen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und wurden am Ende mit einer Urkunde und Anstecknadel belohnt. Bei der großen Tombola gab es viele tolle Preise zu gewinnen. Ob Sachen von Bundesligavereinen, eine Autorennbahn oder Gutscheine von Zoo bis Eisdiele – für jeden war etwas dabei. Natürlich ging niemand leer aus, für gezogene Nieten gab es Trostpreise.
Fußballerisch setzte sich in diesem Jahr der AWO-Kindergarten Bockenem vor den Weinbergschnecken aus Nette durch. Doch waren die Platzierungen am Ende zweitrangig. Jedes Kinder erhielt eine Medaille und jede Mannschaft einen Pokal.
Im kommenden Jahr werden die Weinbergschnecken aus Nette Ausrichter sein. Dies hatte Rüdiger Weise als Vertreter der Volksbank, die auch in diesem Jahr wieder als Sponsor aufgetreten war, bereits vor Turnierbeginn bekanntgegeben. „Wir möchten jeder Kindertagesstätte im Ambergau einmal die Chance geben, als Ausrichter aufzutreten. In Zukunft gehen wir immer reihum.“ Als Partner steht natürlich auch dann wieder der SV Bockenem 2007 bereit.