Knapp am Bezirkstitel vorbeigeschrammt

Wurden Dritter bei den Bezirksmeisterschaften: Die Bockenemer-Grundschüler (hinten von links): Luca Thomas, Mika Gerberding, Leon Scholz und Daniel Rotenberg. Mitte von links: Fynn Geyer, Leon Völker, Jürgen Bitschkow und Felix Gottschalk. Vorne von links: Yendrik Bernd und Luca Illers.

Grundschule Bockenem erreicht 3. Platz bei den Fußball-Bezirksmeisterschaften

Es hat nicht viel gefehlt und die Bockenemer- Grundschulfußballer hätten nach der Kreismeisterschaft auch den Titel auf Bezirksebene gewonnen. Erst im Halbfinale kam das unglückliche Aus gegen den Vertreter des Kreises Hannover-Land, die Grundschule aus Ronnenberg. Einige gute Chancen um die Begegnung für sich zu entscheiden, konnten nicht genutzt werden. Das Spiel um Platz 3 gewannen die Bockenemer dann wieder gegen die Auburg-Schule Wagenfeld (Diepholz).
Der Start in das Turnier gelang gut. Uchte (Nienburg) hieß der Gegner und es sollte ein echter Krimi werden. Trotz einigen guten Chancen gelang der Siegtreffer erst zehn Sekunden vor der Schlusssirene. Daniel Rotenberg schloss den letzten Angriff erfolgreich ab. Anschließend ging es gegen den späteren Bezirksmeister, die Grundschule aus dem Schaumburgischen Heeßen. Die Anfangsphase verschliefen die Bockenemer und gerieten in Rückstand. Erneut Daniel Rotenberg konnte ausgleichen, bevor Heeßen die erneute Führung erzielte und diese bis zum Ende hielt.
Gegen die Eichendorf-Grundschule (Hannover-Stadt) ging es dann um den Einzug ins Halbfinale. Auch hier sollte es spannend bis zum Ende werden. Felix Gottschalk konnte den umjubelten Siegtreffer für Bockenem erzielen.
Dort unterlag man wie erwähnt den Ronnenbergern. 0:1 hieß es am Ende, der Traum vom Titel war vorbei. Der betreuende Lehrer Lars Kohrs war trotzdem hochzufrieden mit seinen Schützlingen: „Das war ein ganz tolles Team, nicht nur, weil wir so erfolgreich waren. Auch der Zusammenhalt und das Zusammenspiel war herausragend. Vor allem wenn man bedenkt, dass sie aus verschiedenen Vereinen kommen und nur ein halbes Jahr lang zusam­menspielen.“ Den erfolgreichen Abschluss und damit den Treppchenplatz besorgte wieder Daniel Rotenberg mit seinem dritten Turniertreffer.