Nach Doppelaluminium doch noch der Siegtreffer

1. Kreisklasse Hildesheim: SV Bockenem 2007 gelingt mit 1:0 in Sehlem ein kleiner Befreiungsschlag

Mit einem 1:0 beim VfL Sehlem konnte der SV Bockenem 2007 eine Serie von sieben Spielen ohne Sieg beenden. Durch den dritten Saisonerfolg konnte sich die Mannschaft zudem von der Abstiegszone entfernen. Marc Bothe war der Schütze des goldenen Tores in der 83. Minute.

Hinten sicher stehen und vorne endlich einmal eine der meist zahlreichen Großchancen zu nutzen, war das Ziel des SVB. In Hälfte eins gelang zunächst nur der erste Teil. Die Gastgeber hatten ihre beste Chance kurz vor der Pause, als SV-Torwart Marcel Kessner an einer Flanke vorbeiflog, der folgende Kopfball aber am Tor vorbeiging. Auf der anderen Seite konnte Sehlems Schlussmann einen Schuss von Dirk Ahrenhold von der Strafraumgrenze gerade noch so an den Pfosten lenken (27.).
Zuvor hätte Linksverteidiger Martin Rauer ebenfalls die Führung besorgen können, als er steil geschickt wurde, sich den Ball aber zu weit nach außen vorlegte und der Winkel dann zu spitz wurde. Der Torwart konnte den Schuss zur Ecke abwehren (14.). Timo Steinborn hatte fast mit dem Halbzeitpfiff noch eine kleine Kopfballchance. Doch auch diese machte der Schlussmann zunichte.
Auch in Abschnitt zwei hatte der SVB die beste Gelegenheit. Eine schöne Kombination auf der rechten Seite schloss Andre Waldau aus 15 Metern ab, doch sein Schuss traf nur die Unterkante der Latte und sprang dann wieder in das Feld (58.) zurück. In der 67. Minute dann eine Großchance für die Hausherren. Ein Angreifer tauchte plötzlich alleine vor dem Bockenemer Kasten auf, doch der Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Kurz darauf landete der Ball sogar im SV-Netz, doch zuvor war bereits Abseits gepfiffen worden.
Nur wenig später fiel dann der Treffer des Tages. Sascha Bothe wurde halblinks steil geschickt, drang in den Strafraum ein und passte quer zu Bruder Marc. Der hatte aus sechs Metern wenig Mühe, den Ball im Tor unterzubringen (83.). In den verbleibenden Minuten warf der Gast alles an Kräften in die Waagschale und brachte den verdienten Erfolg unter Dach und Fach.
Durch die drei Punkte kann man nun etwas beruhigter in eine Serie von drei Heimspielen am Stück gehen. Kommenden Sonntag kommt Freden, anschließend Gronau und Ambergau/Volkersheim II nach Bockenem.

SV Bockenem 2007: Marcel Kessner, Martin Rauer, Rasmus von Werder, Daniel Hinz, Christoph Wessel (46./Tobias Rosenmeier), Dirk Ahrenhold (74./Marc Bothe), Sascha Bothe, Marven Straub, Andre Waldau, Felix Breithaupt und Timo Steinborn (74./Florian Plesse).

Die Damen konnten ebenfalls wieder siegen und das auch mit 1:0. Gesa Schwedeck traf früh zum dritten Saisonerfolg nach zuletzt drei Niederlagen. Im Anschluss vergaben die Bockenemer Frauen eine Vielzahl an guten Gelegenheiten. Nach zwei Siegen musste die Herrenreserve dagegen eine Niederlage einstecken. 0:2 hieß es am Ende beim TSV Marienhagen II. Aufgrund mehrerer Verletzungen war der Kader geschrumpft und auch auf dem Platz standen einige nicht ganz fitte Spieler.